"How I Met Your Mother"

Enthüllt: Das ist die Frau von Ted Mosby

+
Das Geheimnis um die Mutter von Teds Kindern lüften wir in der Fotostrecke.

Los Angeles - Das große Geheimnis um die US-Serie "How I Met Your Mother" ist gelüftet. Wer jetzt schon sehen möchte, wie die Frau von Ted Mosby aussieht - wir zeigen sie hier.

Seit acht Staffeln dreht sich die ganze Serie nur um diese eine Frage: Wer ist die Frau von Ted Mosby (gespielt von Josh Radnor)? Jetzt wurde das Geheimnis gelüftet - im Staffelfinale von "How I Met Your Mother", das am Montagabend in den USA ausgestrahlt wurde.

Details zur Serienfigur gibt es noch nicht, doch immerhin ist jetzt der Name der Schauspielerin bekannt: Cristin Milioti, eine eher unbekannte Schauspielerin, spielt Teds Herzdame. Die 27-Jährige ist vor allem als Musical-Star am Broadway erfolgreich, war sogar für den begehrten Tony-Award nominiert. Nun wird sie schlagartig einem Millionenpublikum bekannt, das lange auf das fehlende Puzzle-Teil der beliebten Serie warten musste.

Das ist die Frau von Ted Mosby

Das ist die Frau von Ted Mosby

Bislang war sie nur am Ende der letzten Szene kurz zu sehen. Wie die Schöne nach Teds Beziehungspleiten sein Herz eroberte und schließlich seine Frau wurde, erfahren die Fans erst in der neunten Staffel.

Auch in Deutschland wird Cristin Milioti bald zu sehen sein. Die achte Staffel von "How I Met Your Mother" läuft gerade auf ProSieben.

Um niemandem die Spannung zu verderben, zeigen wir die Schauspielerin nur in der Fotostrecke.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.