Kästchen-Krabbelnde Kult-Katzen

Mütter des Cat Contents: hr-Pausenkatzen kommen wieder

+
Cat Content ist im Internet ein Renner, im TV auch bald wieder.

Berlin/Frankfurt - Die niedlichen Miezen, die beim Hessischen Rundfunk (hr) durch Kästchen krabbelten, haben den Zuschauern seit den 70ern so manche Bildstörung versüßt. Jetzt gibt es eine Neuauflage der Kult-Katzen.

„Vom 7. Dezember an werden neue Katzen den Bildschirm erobern“, berichtete der hr am Donnerstag in Frankfurt. „Das hr-fernsehen hat eine hochauflösende HD-Fassung produziert, eng angelehnt an das Kultvideo von vor 45 Jahren.“ Auch die Musik sei „aufgepeppt“ und von der hr-Bigband komponiert und eingespielt worden.

Der Dreh sei tierfreundlich gewesen, so der hr. „Die Kletterwürfel wurden für die Katzenkinder maßgeschneidert, vor und nach den Dreharbeiten hatten die niedlichen Tiere einen eigenen Pausenraum, in dem sie schlafen durften, wenn sie von den Klettereien müde geworden waren.“ 

Die Premiere des Videos läuft am Montag gegen 19.59 Uhr zwischen „hessenschau“ und „Tagesschau“ im hr-fernsehen. „Anschließend tollen die Britisch-Kurzhaar-Katzen immer mal wieder durch das Nachtprogramm.“ Rund um die Uhr findet man sie bereits jetzt auf den YouTube- und Facebook-Kanälen und auf hr-fernsehen.de.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.