Dreharbeiten

„Hubert ohne Staller“: Neue Folgen werden aktuell in Wolfratshausen produziert - das sind die Drehorte

+
Spurensuche auf dem Holzhauser Friedhof: „Hubert ohne Staller“ ermittelt zur Zeit in Wolfratshausen und Umgebung.

Für die neunte Staffel von „Hubert ohne Staller“ wird zurzeit wieder in der Loisachstadt und Umgebung gedreht. Die Presseagentur der Serie hat unserer Zeitung anstehende Drehorte verraten. 

Wolfratshausen - Wer am Freitag in der Wolfratshauser Altstadt die vielen Lkw parken sah, hat es vielleicht schon vermutet: In der Flößerstadt und Umgebung laufen seit April die Dreharbeiten zur neuen Staffel der ARD-Vorabendserie „Hubert ohne Staller“. Schauplatz für die Aufnahmen war vergangene Woche das Bürgerbüro im Wolfratshauser Rathaus.

Ende 2018 kam es bei der Serie zu einer gravierenden Änderung: Nach sieben Jahren ging das Wolfratshauser Polizistenduo Franz Hubert und Johannes Staller getrennte Wege - Schauspieler Helmfried von Lüttichau stieg aus der Produktion aus. Das heißt: Hubert (Christian Tramitz) musste ab sofort ohne den tollpatschigen, begeisterungsfähigen Staller ermitteln.

Auch interessant: „Hubert ohne Staller“: Was in der Kult-Krimiserie jetzt alles anders wird

Geschadet hat das der TV-Sendung nicht. Im Gegenteil: Sie ist erfolgreicher denn je. Laut ARD erreichten die achte Staffel einen durchschnittlichen Marktanteil von 10,5 Prozent - und damit den höchsten Wert seit Erstausstrahlung der Serie. Durchschnittlich 2,58 Millionen verfolgten jede Woche die Ermittlungen der Wolfratshauser Dorfpolizei.

„Hubert ohne Staller“: Neue Folgen aktuell in Wolfratshausen produziert - die Drehorte:

„Das Konzept, nach dem Fortgang von Staller nicht allein auf das Ermittlerduo, sondern stärker auf das gesamte Team zu setzen, ist von den Zuschauern im Ersten angenommen worden“, so die ARD.

Noch bis Ende Juli wird in der Region gedreht. Die Presseagentur, welche für die Öffentlichkeitsarbeit der Serie verantwortlich ist, verrät, dass unter anderem noch Aufnahmen an einem Golfplatz in der Umgebung und am Starnberger See geplant sind. Hier stehen die genauen Orte noch nicht fest.

Lesen Sie auch: „Hubert ohne Staller“: Katharina Müller-Elmau hat in der Dienststelle nun das Sagen

Zu den neuen Folgen sei soviel gesagt: Es bleibt spannend. Nachdem am Ende der achten Staffel die Polizeiwache am Wolfratshauser S-Bahnhof ausbrannte und das oberbayerische Dreamteam vorübergehend in einem Wohnanhänger untergebracht war, steht jetzt endlich der Wiedereinzug ins Revier an. Außerdem stellt die Ankunft einer neuen Kollegin (Mitsou Jung) nicht nur die Dienstpläne von Polizeimeister Martin Riedl (Paul Sedlmeir), sondern auch seinen Hormonhaushalt ordentlich auf den Kopf. Ermordeter Hochadel, ein von Aktivisten besetzter Wald, Pfusch im Krankenhaus, ein niedlicher Hund, der seiner Besitzerin einen menschlichen Knochen bringt, und eine falsch gebettete Leiche sind die Auslöser für neue Fälle rund um die Mannschaft von Polizeirätin Sabine Kaiser (Katharina Müller-Elmau). Ausgestrahlt werden soll die neue Staffel voraussichtlich im Herbst diesen Jahres.

kof

Lesen Sie auch: Kult-Kommissar Franz Hubert: „Es geht auch ohne Staller“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.