Sky-Moderatorin live: "Muss mal aufs Klo"

+
Ursula Hoffmann machte in der Sky-Show "360°" ungewollt klar, dass sie mal aufs Klo muss.

München - Das ist der Albtraum eines jeden Moderators: etwas Diskretes zu sagen, obwohl das Mikro noch an ist. Eine Sky-Sportmoderatorin tappte am ersten Sendetag in genau diese Falle.

Der Sendestart von Sky Sport News HD am vergangenen Donnerstag sollte ein Umbruch in der deutschen Fernsehlandschaft werden. Der Deutschland-Chef des Pay-TV Senders Brian Sullivan sprach sogar von "ein bisschen Revolution".

Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatorinnen

Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatorinnen

Obwohl das Programm überzeugte, sorgte Sky-Moderatorin Ursula Hoffmann in der Sportrundschau "360°" für großes Gelächter, wie "Spiegel online" berichtet. Während ihr Co-Moderator Tobias Ufer eine Liveschalte in die Ukraine ankündigte, rief die Moderatorin laut durchs Studio: "Ich muss mal dringend aufs Klo." Leider hatte sie vergessen, dass ihr Kragenmikrofon noch an war.

Heiße Reporterinnen: Da bleibt keine Frage offen

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Aber: Auch das macht den Charme von Livesendungen aus ...

nam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.