Unfreiwillige Hilfe

Wer wird Millionär?: Jauch "verschenkt" 16.000 Euro

Kritischer Blick und fiese Verwirrungstaktik - dafür ist Moderator Günther Jauch eigentlich bekannt.

München - Günther Jauch ist normalerweise dafür bekannt die Kandidaten bei seiner Show "Wer wird Millionär?" zu verunsichern. Diesmal leistete der Moderator allerdings unfreiwillige Schützenhilfe.

Tricksen und täuschen - und dabei ganz viel Verwirrung säen. Das ist normalerweise Aufgabe des Quizmasters. Aber Lösungen verraten? Günther Jauch scheint das bei der RTL-Show "Wer wird Millionär?" am Montag vergessen zu haben, denn mit Hilfe seines Patzers hat er den Kandidaten Henrik Brand (28) um ein paar Euro reicher gemacht.

Die Quiz-Frage: "In derselben Stadt befinden sich Schloss Charlottenburg und Schloss ...?" Als Antwortmöglichkeiten standen "A) Sanssouci, B) Neuschwanstein, C) Bellevue, D) Schönbrunn" zur Auswahl.

Eigentlich gar nicht so schwer - Kandidat Brand wollte aber lieber auf Nummer sicher gehen und seinen Telefonjoker einsetzen. Bis ihm Moderator Jauch unerwartet zur Hilfe kam. Entsetzt, dass der Kandidat die eigentlich sehr leichte 16.000 Euro Frage nicht auf Anhieb beantworten konnte, rutschte Günther Jauch dann raus: "Sie waren noch nie in Berli…?". Den Wink mit dem Zaunpfahl nahm der 28-Jährige natürlich gerne an und verzichtete auf seinen Joker.

Jauch, dem noch im Sprechen sein Patzer aufgefallen ist, ärgerte sich sichtlich: "Mann, bin ich blöd! Da schenk' ich Ihnen 16.000 Euro.", schimpfte der Moderator. Zu spät.

Bei den 16.000 Euro für Brand ist es allerdings nicht geblieben. Den gesparten Telefonjoker setzte der 28-Jährige bei der 32.000-Euro-Frage ein, auch die nächste Frage beantwortet er richtig. Am Ende verlässt der 28-Jährige - auch dank Jauch - mit 64.000 Euro das Studio.

vf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.