Jörg Pilawa plant zwei neue TV-Shows für das ZDF

+
Jörg Pilawa steht schon in den Startlöchern für seine nächsten Projekte.

Berlin - "Das Quiz", "Rette die Million!", "Deutschlands Superhirn"... Die Liste von Jörg Pilawas TV-Shows ist jetzt schon lang. Dennoch plant der Moderator zwei neue Projekte für das ZDF.

Der Entertainer Jörg Pilawa sprudelt weiter vor Ideen. Zwei weitere neue TV-Shows plant der 46-Jährige für das ZDF, wie er in einem Interview der Fernsehzeitschrift TV Digital sagte. Pilawa entwickelt derzeit mit seiner Produktionsfirma Herr P eine neue Version der “Versteckten Kamera“ und einen “großen Bildungstest“. Bereits auf Sendung ist er beim ZDF mit den Shows “Rette die Million!“, “Das Quiz“, “Deutschlands Superhirn“ und demnächst mit “Der Super Champion 2012“ sowie “Ich kann Kanzler“. Außerdem plant er zum Jahresende eine Neufassung des ZDF-Klassikers “Der Große Preis“. Die Moderation des ZDF-Flaggschiffs “Wetten, dass..?“ hatte Pilawa zuvor abgelehnt - dieses übernimmt nun im Herbst der ZDF-Talker Markus Lanz.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.