"Er macht einen super Job"

Joko und Klaas nehmen Lanz in Schutz 

+
Joko und Klass finden Markus Lanz gut.

Berlin - Fast hätten sie "Wetten, dass..?" übernommen, doch Markus Lanz machte das Rennen. Jetzt hat das Moderatoren-Duo Joko und Klaas dem Vielgescholtenen den Rücken gestärkt.

„Markus macht einen super Job“, sagte Klaas Heufer-Umlauf (30) im „Focus online“-Interview. „Man kann es mögen oder nicht, aber er macht es eben auf seine Weise. Er hatte den Mut, diese Sendung zu übernehmen.“ Sein Kollege Joko Winterscheidt (34) fügte hinzu: „Ich hoffe für Markus Lanz, dass er die Kurve kriegt und die Leute aufhören, auf ihm herumzutrampeln - damit er in Ruhe arbeiten kann.“

Die beiden Moderatoren, die auf ProSieben die Shows „Joko und Klaas - Das Duell um die Welt“ und „Circus Halligalli“ präsentieren, waren zeitweise als Nachfolger von Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass..?“ im Gespräch gewesen. Lanz (44) steht wegen schwacher Quoten seit längerem in der Kritik. Die erste Sendung nach der Sommerpause Anfang Oktober sahen durchschnittlich 6,85 Millionen Zuschauer. Das waren nur wenig mehr als bei der vorangegangenen Mallorca-Ausgabe - diese hatte die niedrigste Quote in der 32-jährigen Geschichte des Show-Klassikers erzielt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.