Joko und Klaas

Streich bei der Goldenen Kamera: Wird das Rätsel um Ryan Gosling gelüftet?

+
Statt des US-Schauspielers Ryan Gosling (36) ist am Samstag ein Double auf die Bühne gekommen.

Berlin - Bei der Verleihung der Goldenen Kamera haben die Fernsehkomiker Joko und Klaas mit einem Double des Schauspielers Ryan Gosling Verwirrung gestiftet. Nun wollen sie den Streich auflösen.

Schon an diesem Dienstag wollen Joko und Klaas verraten, wie ihr Doppelgänger-Streich bei der Goldenen Kamera funktioniert hat. In ihrer Late-Night-Show „Circus HalliGalli“ werde das Rätsel gelüftet.

Die Ankündigung sei kein Witz, versicherte ein ProSieben-Sprecher am Montag auf Anfrage. „Das wird definitiv aufgeklärt.“ Bei der Verleihung der Goldenen Kamera am Samstagabend in Hamburg war statt des US-Schauspielers Ryan Gosling (36) ein Double auf die Bühne gekommen, um den Preis für „La La Land“ als Besten Internationalen Film entgegenzunehmen. Auf Englisch sagte er vor dem verdutzten Publikum: „Ich bin Ryan Gosling. Und ich widme diesen Preis Joko und Klaas.“

Ein Tweet auf dem Account von „Circus HalliGalli“ zeigt einen „Ausschnitt aus den Proben“: In dem kurzen Video sind Joko und Klaas zu sehen, wie sie sich prächtig amüsieren, als das Gosling-Double, das dem Star entfernt ähnlich sieht, ans Mikro tritt und die Auszeichnung probehalber entgegennimmt. Dazu heißt es „alles Weitere Dienstag“. Die Show des Duos, „Circus Halligalli“, läuft um 22.15 Uhr bei ProSieben. 

Bei dem Gosling-Double handelt es sich um Ludwig Lehner aus München, der schon mehrfach als Gosling aufgetreten ist.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.