Bekannt aus "Circus Halligalli"

Joko und Klaas: "Mein bester Feind" als Show

+
Joko und Klaas machen in "Circus Halligalli" Mutproben. Die Rubrik heißt "Mein bester Feind". Jetzt wollen sie daraus eine Show machen.

Berlin - Wer "Circus Halligalli" schaut, kennt die Spielidee "Mein bester Feind". Daraus machen Joko und Klaas eine eigene Show. Die erste sendet ProSieben am 6. Dezember.

Neues Experiment für das Duo Joko und Klaas. Am 6. Dezember um 20.15 Uhr probiert das Entertainer-Duo auf ProSieben die Show „Mein bester Feind“ aus, die Auskopplung einer Spielidee ihrer Montagabendshow „Circus Halligalli“. Das teilte der Münchner Privatsender am Dienstag mit.

Der Titel führt ein wenig in die Irre, denn in Wirklichkeit geht es nicht um Feinde, sondern um beste Freunde, die für ein wertvolles Geschenk an den anderen eine komplizierte Aufgabe zu lösen haben. Zum Beispiel die Mutprobe, auf einer Schaukel über einem 1000 Meter tiefen Abgrund zu sitzen, oder unter einem Eisberg durchzuschwimmen, damit der gute Freund als Preis einen Oldtimer bekommt.

Zunächst ist eine Ausgabe mit den Gastgebern Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt geplant.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.