Im hautengen Minikleid

Katy Perry: Sexy Werbung für Obama

+
Katie Perry in ihrem "Wahlkampf"-Minikleid.

Washington - In einem hautengen Minikleid mit Barack Obamas Wahlkampfslogan "Forward" (Vorwärts) hat Popstar Katy Perry Werbung für den amtierenden US-Präsidenten gemacht.

Bei der Wahlkampfveranstaltung des Präsidenten in Milwaukee im US-Staat Wisconsin am Samstag kam Perry mit einem Kleid in den Landesfarben der USA, rot, weiß und blau, auf die Bühne und hielt ein Mikrofon in Form der Fackel der Freiheitsstatue. Nach dem ersten Song, einem Cover von Al Greens Hit „Let's stay together“, warf sie das Kleid beiseite und zeigte das hellblaue Minikleid, auf dem Obamas Slogan aufgedruckt war. Während der Show rief Perry auch zu Spenden für die Opfer von Sturm „Sandy“ auf.

US-Wahlkampf in Schnappschüssen

US-Wahlkampf in Schnappschüssen

Obama bekommt in den letzten Tagen vor der Wahl noch Unterstützung eines weiteren Musik-Giganten. Am Montag, dem Tag vor der Wahl, tritt er ebenfalls in Wisconsin mit Rocker Bruce Springsteen auf.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.