Schluss bei Haussender Vox

Die Katzenberger kriegt ihr Kind bei RTL II

+
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis werden Eltern. RTL II sieht ihnen dabei zu.

Berlin - Karriere-Knick oder neue Chance? Bei Vox wurde Daniela Katzenberger (28) bekannt. Jetzt wechselt die TV-Blondine zu RTL II: Der Sender wird die werdende Mutter bei ihrer Schwangerschaft begleiten.

„Gemeinsam mit Lebensgefährte Lucas Cordalis durchlebt Daniela die wohl spannendsten Monate ihres Lebens: Im August soll ihr gemeinsamer Nachwuchs zur Welt kommen“, heißt es anpreisend am Dienstag beim neuen Haussender der gelernten Kosmetikerin.

Acht Episoden wollen die Münchener der schwangeren „Katze“, die mit dem Sohn von Schlagersänger Costa Cordalis liiert ist, widmen. Produziert wird die Doku-Soap von Endemol Deutschland.

Katzenberger - heiße Bilder aus ihrem Leben

Model, Sängerin, Schauspielerin - Deutschlands blondeste Blondine macht Karriere. © dpa
Bekannt wurde sie durch ihre auffälligen Augenbrauen. © dpa
Die Katzenberger auf der Wiesn - sehr tiefe Einblicke. © dpa
Zeigt her eure Absätze! Ob die Katzenberger darauf noch gehen kann? © dpa
Bei diesem Anblick bleibt einem doch die Spucke weg!? © dpa
Die "Katze" promotet ihr neues Buch: "Sei schlau, stell Dich dumm". © dpa
Wer hat die schönsten Brüste? © dpa
Sogar singen kann Deutschlands Kult-Blondine. © dpa
Das liebste Kleidungsstück der Frauen. © dpa
Ein fleischgewordener Männertraum. © dpa

Katzenberger hatte 2009 bei Vox als Sternchen der Soap „Auf und davon - Mein Auslandstagebuch“ ihre ersten Schritte ins Fernsehgeschäft gemacht und dort später auch mehrere Shows. Zuletzt waren die Blondine vom Dienst und der Kölner Sender jedoch getrennte Wege gegangen: Sie "passe nicht zur aktuellen Programmstrategie von VOX", hatte es geheißen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.