Zweite Folge 

Kitchen Impossible (Vox): Jung mach Alt – Tradition wird Herausforderung

Tim Mälzer
+
Der Fernsehkoch Tim Mälzer hat für „Kitchen Impossible“ einen neuen Gegner.

Bei Kitchen Impossible tritt Tim Mälzer in der zweiten Folge gegen Daniel Gottschlich an. Beide müssen sich ganz besonders heiklen Herausforderungen stellen.

Berlin – „Kitchen Impossible“ konnte schon in der ersten Folge der aktuellen Staffel mit ein paar Überraschungen überzeugen und die Messlatte für die zweite Folge liegt nun hoch. Tim Mälzer tritt nach seiner Niederlage gegen Lucki Maurer jetzt gegen den Kölner Star-Koch Daniel Gottschlich an und beide bekommen vom jeweils anderen eine Aufgabe, die sich gewaschen hat. nordbuzz.de hat die Details zur kommenden Folge. Während Mälzer in Gottschlichs Heimat Köln ein türkisches Gericht nachkochen muss, das zudem auch noch das Lieblingsgericht seines Kontrahenten ist, wird Gottschlich nach Aschau in Chiemgau geschickt. Dort steht er vor der großen Herausforderung, das Gericht „Rehrücken in Nudelteig mit Pflaumen“ von der deutschen Koch-Koryphäe schlechthin nach zu kochen: Heinz Winkler. Der Gastronom ist seit Jahrzehnten im Geschäft, setzt auf Tradition und bringt den jungen Koch ganz schön ins Schwitzen. Ob nun Mälzer oder Gottschlich das Duell für sich gewinnen können, sehen die TV-Zuschauer am Sonntag, den 21. Februar um 20:15 Uhr auf Vox oder bereits vorab auf TVNOW. // * nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.