Trotzdem viel Geld gewonnen

Pu der Bär wird Bayerin bei Jauch-Quiz zum Stolperstein

+
Ingrid Bögel bei der RTL-Show "500 - Die Quiz-Arena" mit Günther Jauch.

Tapfer schlug sich die 63-jährige Ingrid Bögel aus Kolbermoor in Oberbayern bei der RTL-Show "500 - Die Quiz-Arena" mit Günther Jauch. Immerhin 25.000 Euro nahm sie mit, in den Medien wurde ihre Leistung gelobt.

Kolbermoor - Pu der Bär wurde Ingrid Bögel zum Stolperstein. Denn die 63-Jährige wusste bei der RTL-Show 500 - Die Quiz-Arena mit Günther Jauch nicht, dass er der beste Freund von Christopher Robins war. Zuvor war sie schon einmal an einer Frage zum Eurovision Song Contest gescheitert. Doch sie hatte sich bis dahin tapfer geschlagen und den Moderator immer wieder verblüfft. Sie geht mit immerhin 25.000 Euro nach Hause. 

"Schaut Euch diese Frau an!", jubelt der Focus über ihre Leistung, "Liebe Frau Bögel, Sie waren toll und eine saucoole Siegerin mit Herz und Verstand." N-TV schreibt von einem "Tanz auf der Messerspitze". Auch die Augsburger Allgemeine erkannte ihr Durchhaltevermögen an. 

Warum die 63-Jährige das Geld dringend gebrauchen kann und was ihr Glücksbringer war, lesen Sie bei mangfall24.de *.

hs

*mangfall24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.