Vox-Reihe startet

Nun kriegt auch Glööckler seine TV-Soap

+
Sieht sich als lebendes Kunstwerk: Harald Glööckler

Köln - Der Privatsender Vox geht in die Reality-Doku-Offensive: Nachdem Lothar Matthäus seine eigene Reihe bekommen hat, startet nun auch eine Soap mit Harald Glööckler.

Die einen finden ihn nervig, die anderen brillant. Doch eines ist unstrittig: sein Erfolg. Nicht nur seine "pompöösen" Kreationen haben Harald Glööckler (47) zu einem der bekanntesten Designer Deutschlands gemacht. Sondern auch sein extravagantes Auftreten. Mit merkwürdigen Stylings und Nachhilfe seitens der Schönheitsindustrie hat sich der Modezar auch selbst zu einem Gesamtkunstwerk entwickelt und sorgt damit nicht nur für Aufsehen, sondern auch für Schlagzeilen.

Exzentriker Glööckler - Seine Kollektion auf dem Laufsteg

War selbst das größte Kunstwerk: Designer Harald Glööckler © dpa
Zwei Models präsentieren im Felix in Berlin Glööcklers Kollektion "GLÖÖCKLER presented by bonprix".. © dpa
Eine Maske aus Mosaik-Steinen. © dpa
Auch Sängerin Christina Bach (mitte) war unter den Gästen. © dpa
Genoss seine Show: Harald Glööckler (mitte). © dpa
Ein Model auf dem Laufsteg. © dpa
Rund ist in - ob um den Hals oder auf dem Kleid. © dpa

Nun zeigt sich der Meister der Selbstinszenierung auch ganz ungeschminkt. In der neuen 8-teiligen Personality-Doku "Glööckler, Glanz und Gloria" (ab 3. Juli um 20:15 Uhr bei Vox) erlaubt der Star-Designer einen Blick hinter die Kulissen seines millionenschweren Imperiums und in sein Privatleben. Hier finden sich nicht nur jede Menge Arbeit, Kreativität, Luxus und Glamour, sondern auch ganz private, intime Momente.

In der ersten Folge feiert er eine Einweihungsparty im neuen Zuhause, das er mit Lebensgefährte Dieter Schroth und Hund Billy King bezieht. Neben zahlreichen deutschen Promis wie Schlagersängerin Kristina Bach und Kabarettistin Gabi Decker folgt sogar Hollywoodstar Brigitte Nielsen der Einladung des Modezars. „Wir verstehen uns sehr gut, wir haben sehr viele gemeinsame Interessen. Und natürlich darf sie heute Abend nicht fehlen“, erklärt er. Zudem macht sich Glööckler auf die Reise ins baden-württembergische Mühlacker. Hier hat der Modezar seine Kindheit verlebt, die ersten Schritte als Designer gemacht und auch privat sein Glück gefunden. Seit 30 Jahren war der Star-Designer nicht mehr in seiner Heimatstadt.

Die TV-Zuschauer können außerdem noch Zeuge einer Botox-Behandlung werden und einem Besuch im Tattoo-Studio beiwohnen. "Ich bin eine lebende Kunstausstellung. Eigentlich müsste ich Eintritt verlangen", findet Glööckler.

Im Fernsehen gibt es ihn kostenlos. "Glööckler, Glanz und Gloria" ist Teil einer neuen Doku-Soap-Offensive von Vox - weitere Reihen sollen an den Erfolg der Daniela-Katzenberger-Sendungen anknüpfen. Der Versuch mit Lothar Matthäus ist zunächst gefloppt. Ob es Glööckler besser ergeht?

tz/pm

Katzenberger - heiße Bilder aus ihrem Leben

Model, Sängerin, Schauspielerin - Deutschlands blondeste Blondine macht Karriere. © dpa
Bekannt wurde sie durch ihre auffälligen Augenbrauen. © dpa
Die Katzenberger auf der Wiesn - sehr tiefe Einblicke. © dpa
Zeigt her eure Absätze! Ob die Katzenberger darauf noch gehen kann? © dpa
Bei diesem Anblick bleibt einem doch die Spucke weg!? © dpa
Die "Katze" promotet ihr neues Buch: "Sei schlau, stell Dich dumm". © dpa
Wer hat die schönsten Brüste? © dpa
Sogar singen kann Deutschlands Kult-Blondine. © dpa
Das liebste Kleidungsstück der Frauen. © dpa
Ein fleischgewordener Männertraum. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.