Heiße Szenen von Evelyn Burdecki

Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 

Hat es jetzt den ersten Sex bei Promi Big-Brother gegeben? Die TV-Zuschauer sahen, wie zwei Kandidaten unter der Decke verschwanden.

Köln - Es geht zur Sache bei Promi Big Brother! Willi Herren (42) konnte seine Finger einfach nicht von Ex-Bachelor-Kandidatin Evelyn Burdecki lassen. Der Schlagersänger kuschelt seit Kurzem mit der schönen Blondine im TV-Knast (Die ganze Folge hier zum ansehen).

Willi und Evelyn kommen sich immer näher.

Am Freitag sahen die Sat.1-Zuschauer, wie sich die beiden immer weiter annäherten - bis es schließlich ins Schlafzimmer ging. Dort kuschelten sich Willi und Evelyn unter die Decke. 

Willi Herren (42) konnte seine Finger einfach nicht von Ex-Bachelor-Kandidatin Evelyn Burdecki lassen.

Dann wird es intim: Die Zuschauer hören Kuss-Geräusche. Plötzlich fragt Willi: "Ist das schlimm?"Was er damit wohl meint? Ist Willi etwa erregt? Gut möglich. Zumindest stellte das für Evelyn anscheinend kein Problem dar. Doch zum Sex zwischen beiden kommt es nicht - weil Evelyn nicht kann. Die Ex-Bachelorette-Kandidatin hat ihre Periode. 

Vor einigen Tagen musste das TV-Sternchen in einer Challenge von ihren Mitbewohnern an die Wand geklebt werden. Dabei erklärte sie, dass sie ihre Tage habe. Für zwei Kandidaten endete am Freitag das Experiment Promi Big Brother. Wen es erwischt hat? Hier lesen Sie, wer noch drin und bereits raus ist. Willi Herren ist beliebt bei den Damen. Erst kürlich war Claudia spitz auf Willis Willi

mk

Rubriklistenbild: © Sat.1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.