ZDF, Sonntag, 11.50 Uhr

Kuriose Fakten zum 30. Geburtstag des Erfolgsformats „Fernsehgarten“

Auf dem Mainzer Lerchenberg: Bis zu 6000 Zuschauer sind jeden Sonntag live beim „Fernsehgarten“ dabei.

Ein ZDF-Klassiker feiert seinen 30. Geburtstag – und läuft dank stabiler TV-Quote mit durchschnittlich mehr als zwei Millionen Zuschauern nicht Gefahr, gestrichen zu werden.

Die Rede ist vom „Fernsehgarten“. Seit drei Jahrzehnten ist die Sendung während der Sommermonate jeden Sonntag im ZDF-Vormittagsprogramm zu sehen. Was ist das Erfolgsgeheimnis des Showformats?

Für ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler ist es eine „gelungene Mischung aus Show, Musik, Artistik, Rekorden, aber auch Tipps und Service“. Moderatorin Andrea Kiewel erklärt sich den Erfolg so: „Der ‚Fernsehgarten‘ ist sonnig, fröhlich, mit ‘ner frischen Brise und fröhlichen Menschen. Die gesamte Familie versammelt sich: Kinder, Eltern, Großeltern. Das ist einmalig im deutschen Fernsehen.“

Für Fernsehkritiker Hans Hoff ist Moderatorin Kiewel ein „unbarmherziges Naturwunder der televisionären Brabbelkultur“, doch viele der Zuschauer schalten gerade wegen ihr ein. Seit diesem Jahr geht der „Fernsehgarten“ erst ab 11.50 Uhr auf Sendung – statt wie bislang ab 11 Uhr. Grund ist die Überschneidung mit der Sendung „Immer wieder sonntags“.

Im Ersten läuft die von Stefan Mross moderierte und ähnlich quotenträchtige Show seit 2015 nicht mehr wie zuvor von kurz nach zehn Uhr bis 11.30 Uhr, sondern bis zwölf Uhr. Unter dem Motto „80er, 90er und das Beste von heute“ feiert der „Fernsehgarten“ am Sonntag seinen 30. Geburtstag. Unter anderem Guildo Horn, der diesjährige „DSDS“-Sieger Prince Damien und die Boygroup Caught in the Act werden erwartet. Wir haben kuriose Fakten und interessante Zahlen über das Format gesammelt:

4 Moderatoren hatte das Format bisher. Ilona Christen (1951 - 2009) stand seit 1986 für 78 Sendungen vor der Kamera. Danach moderierte Ramona Leiß 102 Folgen. Seit 2000 ist Andrea Kiewel, kurz Kiwi, das Gesicht des „Fernsehgartens“. Im Zuge der Schleichwerbungsvorwürfe (Mauschelei mit einer Gartenhandelskette) musste sie nach der Saison 2007 die Moderation abgeben, Ernst-Marcus Thomas übernahm. Seit 2009 steht wieder Kiewel vor der Kamera.

30 Jahre dabei: Fernsehkoch Armin Roßmeier gehört seit der ersten Saison zum insgesamt 130-köpfigen „Fernsehgarten“-Team.

468 Sendungen  – inklusive diverser Specials – wurden bisher ausgestrahlt. Das Format war bislang 906 Stunden und 45 Minuten lang auf Sendung.

2850 Musikauftritte gab es in der Sendung. Schlagersängerin Mary Roos führt mit 28 Auftritten die Hitliste der Gäste an.

2.000.000 Zuschauer waren laut ZDF zwischen 1986 und 2015 live vor Ort auf dem Mainzer Lerchenberg. Eine Sendung dauert 130 Minuten.

Hintergrund: Magazin erinnert an Fernsehgarten

Ein neues Magazin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) erinnert an das Konzept des Fernsehgartens: „zibb – zuhause in berlin & brandenburg“ startet am Montag. Darin werden täglich unter freiem Himmel in Potsdam-Babelsberg spannende Gäste, praktische Tipps und Live-Musik präsentiert. Die Sendung läuft allerdings nicht am Vormittag, sondern ab 18.30 Uhr. Unter anderem Schauspieler Sky du Mont, Musikerin Linda Hesse sowie die Band Marquess werden erwartet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.