"Let's Dance"-Finale

Manuel Cortez tanzt sich zum Sieg

+
Manuel Cortez mit seiner Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez nach dem Sieg bei "Let's Dance".

Köln - Manuel Cortez tanzt am besten: Der Schauspieler, Fotograf und Designer schwang sich am späten Freitagabendabend im Finale der sechsten Staffel der RTL-Show "Let's Dance" zum Sieg.

Cortez (34), nach Wayne Carpendale 2006 der zweite männliche Gewinner in der Geschichte der Show, profitierte von den Punkten der Jury um Chefjuror Joachim Llambi und dem Votum des RTL-Publikum, deren Stimmen jeweils zu gleichen Teilen in die Bewertung eingingen.

Mit seiner Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez (30), die seit der dritten Staffel jeweils immer einen Promi für den Wettbewerb fitmacht, legte Cortez, bekannt unter anderem aus dem Film "Fickende Fische", drei Nummern aufs Parkett: einen Rumba zu "I Just Can't Stop Loving You" von Michael Jackson, einen Jive zu "You Never Can Tell" von Chuck Berry aus "Pulp Fiction" und und einen Freestyle zu einem "Cabaret"-Medley.

Cortez setzte sich im Finale von Köln gegen seine weibliche Konkurrentin, die Schauspielerin Sila Sahin (27) durch. Er folgt damit Wayne Carpendale, Susan Sideropoulos, Sophia Thomalla, Maite Kelly und Magdalena Brzeska, die alle schon den "Let's Dance"-Wettbewerb gewannen. Die Show wird im nächsten Jahr aller Voraussicht aufgrund zufriedenstellender Quoten nach wieder aufgelegt.

Vom 20. Juni an werden ProSieben und Sat.1 ebenfalls mit "Got To Dance" eine Tanzshow ins TV bringen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.