Lothar Matthäus wird Action-Star

+
Lothar Matthäus hat eine Gastrolle in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11".

München - Lothar Matthäus wird Action-Star. Zusammen mit seiner Freundin Joanna Tuczynska hat der Ex-Fußballprofi eine Gastrolle in der RTL-Sendung "Alarm für Cobra 11". Der 50-Jährige spielt sich selbst.

Rekord-Nationalspieler des Deutschen Fußball-Bundes, übernimmt eine Gastrolle in der RTL-Action-Serie „Alarm für Cobra 11“. Der Weltmeister von 1990 spielt - natürlich - sich selbst und steht mit seiner Freundin, dem polnischen Dessous-Model Joanna Tuczynska, im Stau, als - natürlich - eine Verfolgungsjagd beginnt. Matthäus heftet sich mit seinem Sportwagen an die Polizei und tritt aufs Gas, doch die Fahrt endet schnell.

Joanna (27) gives him hope: Lothar und seine Frauen

Auch Joanna (27) ist passé: Lothar und seine Frauen

Der Wagen kracht in einen querstehenden Transporter voller Eiscreme. Den Stunt übernahmen Profis – zum Glück, sagte der Ex-Fußballprofi:„ Ich bin nicht der Lebensmüde, der dem Stuntman die Arbeit abnehmen möchte.“  Die Folge mit dem Titel „Bestellt, entführt, geliefert“ wird voraussichtlich im Herbst 2012 gesendet.

sid/EH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.