Stappenbeck kommt

Maranow verlässt "Ein starkes Team"

+
Die TV-Schauspielerinnen Maja Maranow (l) und Stefanie Stappenbeck (Archivfotos).

Berlin - Nach mehr als 20 Jahren und 62 Folgen ist Schluss: Schauspielerin Maja Maranow (54) verlässt die ZDF-Krimireihe „Ein starkes Team“, wie der Sender am Montag mitteilte.

Ersatz ist schon gefunden: Stefanie Stappenbeck (41) nimmt als neue Kriminalhauptkommissarin Linett Wachow ihre Position ein. Ihr Kollege, der Kriminalhauptkommissar Otto Garber, gespielt von Florian Martens (56), bleibt der Reihe dagegen treu. Gleiches gilt für Jaecki Schwarz, früher wie auch Garber DDR-Volkspolizist, der in jeder Folge einen neuen Job übernimmt.

Der Dreh zum neuen Fall „Knastelse“ mit Stappenbeck begann am Montag in Berlin. „Die Zusammenarbeit zwischen Florian und mir, die immer von gegenseitigem Respekt und großer Spielfreude geprägt war, hat ja länger gehalten als so manche Ehe“, zitierte das ZDF in der Mitteilung die scheidende Hauptdarstellerin Maranow. Sie werde sich zukünftig verstärkt Einzelfilmen widmen. „Maja Maranow hat gemeinsam mit Florian Martens über zwei Jahrzehnte die einzigartige Erfolgsgeschichte des „Starken Teams“ geschrieben“, sagte ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot. „Das ZDF verdankt ihr sehr viel.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.