Nach nur wenigen Staffeln

Sitcom wurde überraschend abgesetzt - auch ProSieben-Zuschauer kennen sie

+
Die Sitcom "Man With A Plan" steht kostenlos auf Joyn zur Verfügung.

Nach dem Ende des Comedy-Hits "The Big Bang Theory" folgt nun der nächste Hammer: Eine weitere Sitcom wurde abgesetzt. Sie lief auch im Fernsehen.

  • Der amerikanische Sender CBS hat die Sitcom "Man With A Plan" abgesetzt.
  • Sie lief unter anderem auf dem TV-Sender ProSieben.
  • Die Hauptrolle der Serie spielt ein bekannter "Friends"-Star.

Es gibt erneut schlechte Nachricht für Sitcom-Fans: Nach gerade einmal vier Staffeln wurde die Serie "Man With A Plan" vom amerikanischen Sender CBS abgesetzt. Die Entscheidung könnte viele verwundern, denn schließlich spielt kein Geringerer als "Friends"-Star Matt LeBlanc (Joey) eine Hauptrolle.

Damit dürfte die Serie schon bald aus dem Programm von ProSieben fliegen, wo sie aktuell zu sehen ist.

"Man With A Plan": Darum geht es in der Serie

Wer den "Friends"-Schauspieler in Aktion erleben will, muss aber nicht zwangsläufig den Fernseher anschalten. "Man With A Plan" steht auch auf dem Streamingdienst Joyn* zur Verfügung - und das sogar kostenlos. Um die Folgen zu sehen, müssen Sie sich zudem nicht auf Joyn registrieren. Nutzer von Prime Video* können sich die Serie ebenfalls ansehen, da sie auch dort angeboten wird.

Darum geht es in "Man With A Plan": Andi Burns (Liza Snyder), die Mutter von drei Kindern, entscheidet sich dafür, nach der Kindererziehung wieder ins Berufsleben einzusteigen. Das stellt ihren Mann Adam (Matt LeBlanc) vor eine wahre Herausforderung, da er sich nun mehr als jemals zuvor um seine drei Kinder kümmern muss.

Lesen Sie auchGeht das zu weit? "The Office"-Macher produzieren vom Coronavirus inspirierte Sitcom.

Warum wurde die Sitcom "Man With A Plan" abgesetzt?

Sitcom-Fans hatten es in den letzten Monaten nicht leicht, denn so ging beispielsweise auch der Serien-Hit "The Big Bang Theory"* im Jahr 2019 zu Ende. Mit "Man With A Plan" folgt jetzt der nächste Hammer. Die Serie brachte es immerhin auf vier Staffeln und konnte während ihrer Laufzeit viele Fans für sich gewinnen.

Doch warum ist schon so früh Schluss? Die Gründe sind nicht offiziell bekannt, allerdings geht die Website Deadline davon aus, dass die Produktionskosten schlichtweg zu hoch waren. Zwar hielten sich die Zuschauerzahlen in Amerika auf einem soliden Level, doch die Einschaltquoten rechtfertigten wohl nicht das Budget, vermutet das Magazin.

Auch interessant"The Big Bang Theory" - Hätten Sie es gewusst? Diese Frage hat Sheldon falsch beantwortet.

Video: "Friends"-Darsteller laden Fans zu Spenden-Challenge ein

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.