Maria Simon kommt zu "Polizeiruf 110"

+
Schauspielerin Maria Simon.

Berlin - Schauspielerin Maria Simon wird neue Kommissarin in der ARD-Krimi-Reihe “Polizeiruf 110“. An der Seite von Horst Krause, alias Polizeihauptmeister Krause, wird sie ab Frühjahr 2011 zu sehen sein,

 Das teilt der Rundfunk Berlin-Brandenburg am Dienstag mit. “Die junge Kommissarin mit neuen Ideen und der erfahrene Polizist versprechen eine spannende Mischung,“ sagte Programmdirektorin Claudia Nothelle.

Simon tritt die Nachfolge von Imogen Kogge an, die die Rolle der Hauptkommissarin Johanna Herz nach fast zehn Jahren auf eigenen Wunsch abgab. Gedreht wird im September unter der Regie von Bernd Böhlich. Simon wurde 1976 in Leipzig geboren und wuchs in der DDR auf. Der Durchbruch gelang Simon 2003 als Schwester von Daniel Brühl in “Good Bye Lenin!“ und als Dolmetscherin in Hans Christian Schmids Drama “Lichter“.

Die 34-Jährige lebt mit ihrem Mann, dem Schauspieler Bernd-Michael Lade, ihren drei Kindern und ihrem Hund in Berlin. In ihrer Freizeit hält sie sich körperlich und geistig mit der fernöstlichen Kampfkunst Aikido fit. Außerdem spielt sie Gitarre und singt gemeinsam mit Bernd-Michael Lade in der Band “Ret Marut“.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.