„Gemeinsam gegen die Flut“

MDR plant Spendenabend mit Promis

Leipzig - Der MDR will den Opfern der Hochwasser-Katastrophe helfen: Am kommenden Sonntagabend sollen in der Sendung "Gemeinsam gegen die Flut" Spenden gesammelt werden. Mit dabei sind viele Promis.

So sollen beispielsweise Peter Maffay, Karat, die Puhdys und die Sängerin Christina Stürmer in der MDR-Live-Sendung "Gemeinsam gegen die Flut" auftreten, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. An den Spendentelefonen sollen beispielsweise Kati Witt und der Moderator Florian Silbereisen sitzen. Auch die Ministerpräsidenten der betroffenen Länder im MDR-Sendegebiet, Stanislaw Tillich (Sachsen, CDU), Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt, CDU) und Christine Lieberknecht (Thüringen, CDU), haben sich angekündigt. Inka Bause und Axel Bulthaupt werden die Sendung moderieren.

Der MDR strahlt die Sendung "Gemeinsam gegen die Flut" am Sonntagabend, 9. Juni 2013, um 20.15 Uhr aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.