Moderatorin sorgt sich um die Show

"Wetten, dass..?": Kehrt Hunziker zurück?

+
Kehrt Michelle Hunziker zu "Wetten, dass..?" zurück?

Berlin - Die Gerüchteküche brodelt: Kehrt Michelle Hunziker wirklich zu "Wetten, dass..?" zurück? Die Moderatorin blickt besorgt auf die Entwicklung der einst beliebten Show.

Thomas Gottschalks ehemalige Assistentin Michelle Hunziker (37) lässt eine mögliche Rückkehr zum ZDF-Showklassiker „Wetten, dass..?“ offen. „Das bleibt mein Geheimnis“, sagte die gebürtige Schweizerin mit italienischem Pass auf die Frage, ob ihr das ZDF ihr eine Rückkehr angeboten habe und ob sie damit liebäugele. Mit einer gewissen Sorge blickt die zweifache Mutter auf die Entwicklung der Show, die bei der Februar-Ausgabe nicht mal mehr sechs Millionen Zuschauer sehen wollten. Ist diese Entwicklung Moderator Markus Lanz anzulasten? „Natürlich kann man das nicht und es ist ungerecht. Es gibt die Sendung schon so lange, dass es in der Natur der Sache liegt, dass die Quoten rückläufig sind.“

Hunziker präsentiert an diesem Mittwoch (20.15 Uhr) im ZDF „Die große Überraschungsshow“, ihre erste abendfüllende Sendung im deutschen TV, die Hunziker allein moderiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.