Flop

"Millionärswahl": Finale nur noch im Netz

+
Die "Millionärswahl" floppte.

Berlin - ProSieben wird das Finale der quotenschwachen TV-Show „Millionärswahl“ nicht im Fernsehen übertragen - sondern ausschließlich im Netz.

Ein ProSiebenSat.1-Sprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht des Branchendienstes Meedia. Die Reihe, die auf ursprünglich acht Teile auf den beiden Sendern ProSieben und Sat.1 angelegt war, entpuppte sich als Publikums-Flop. Nach der zweiten Folge (980.000 Zuschauer) wurde sie auf vier Folgen verkürzt. Auch die dritte Folge am vergangenen Samstag hatte eine schwache Quote.

Die vierte Folge, in der ein Kandidat die Internet-User und die Mitbewerber in der Show am meisten von sich überzeugen kann und damit eine Million Euro gewinnt, ist an diesem Samstag (20.15 Uhr) nur noch auf http://www.prosieben.de zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.