Moderator Dubinski möchte zurück ins Fernsehen

+
Ingo Dubinski möchte wieder moderieren.

Berlin - Wegen einer Stasi-Affäre ist er vor acht Jahren vom Bildschirm verschunden: Jetzt würde Moderator Ingo Dubinski gerne wieder vor der Kamera stehen.

„Nur nicht als Kandidat fürs Dschungelcamp“, sagte der 49-Jährige der Zeitschrift „Super Illu“. Im Grunde aber fehle ihm die Arbeit fürs Fernsehen nicht. Es habe sich bis heute nicht mehr ergeben, sagte Dubinski, der wegen einer Stasi-Affäre seit 2004 nicht mehr im Fernsehen auftrat. Das Leben im Vogtland täte ihm sehr gut. „Das ist Balsam für meine Seele.“

Dubinski und seine Lebensgefährtin Silke Fischer erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. „Das Schöne war, dass Silke mich nie mit einem Babywunsch unter Druck gesetzt hat“, sagte Dubinski. An Heirat denke das Paar derzeit nicht. „Wir sind auch so glücklich miteinander.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.