Musik- und Lifestylesender

MTV hat eine sensationelle Nachricht für alle Musikfans

Nachdem der Musiksender MTV 2011 ins Pay-TV wechselte, soll er nun am 1. Januar 2018 wieder ins deutsche Free-TV zurückkehren. 

Der Musik-und Lifestylesender MTV ist bekannt für Musikformate und -events, wie die MTV Music Awards, die MTV Europe Music Awards und die Live-Musik-Show MTV Unplugged. 

Doch neben den internationalen Musikvideos werden im MTV-Livestream auch englischsprachige, untertitelte und deutschsprachige Sendungen, die überwiegend in Großbritannien, Australien und den USA produziert werden, ausgestrahlt. Darüber berichtet meedia.de. „Teen Mom“ und „Geordie Shore“ zählen zu den MTV-Klassikern und gehörten schon vor der Einstellung des eigenständigen Programms in Deutschland im Oktober 2015 zu MTV Germanys beliebtesten Serien. 

Ehemalige MTV-Moderatoren wie Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf („Circus Halligalli“), Nora Tschirner („Keinohrhasen“) und Collien Ulmen-Fernandes sind noch heute regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen.

Das englischsprachige MTV Europe wurde am 7. März 1997 mit einem deutschen Programm, dem MTV Central, ergänzt. Die Ausstrahlung von deutschsprachigen Sendungen machte MTV schnell zum Hauptkonkurrent von Viva. Der Sender musste jedoch wegen Sparmaßnahmen 2015 eingestellt werden, so meedia.de. Die Geschäftsführung der Produktionsfirma Viacom International Media Networks verspricht sich von der Wiederausstrahlung, den „Zeitgeist der jungen Zielgruppe“ aufzugreifen. MTV ist Teil dieser Firma.

sdr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.