Kritik an Jury und Kopie-Vorwurf

Song Contest: ARD und Cascada wehren sich

+
Cascada-Sängerin Natalie Horler

Hannover - Der Vorentscheid zum Eurovision Song Contest schlägt Wellen. Die ARD verteidigt das Urteil der Jury, die Band Cascada wehrt sich dagegen, ihr Song sei an den Vorjahres-Siegertitel angelehnt.

Der Sieg der Band Cascada über die Bläsergruppe LaBrassBanda beim deutschen Grand-Prix-Vorentscheid hat eine breite Diskussion ausgelöst. Vor allem das Urteil der Jury wird in Internet-Foren kritisiert. Die fünf Experten, darunter Sänger Tim Bendzko und Schlager-Ikone Mary Roos, hatten in der Live-Show LaBrassBanda nur einen Punkt gegeben, während die Radiohörer bei den Ska-Bläsern einhellig die volle Punktzahl vergaben. Hörer von ARD- Jugendradios, TV-Zuschauer und Jury hatten je ein Drittel Einfluss. Die Bayern wollen 2014 wieder bei dem Vorentscheid antreten, wie Bandmitglied Stefan Dettl der dpa sagte. „Wenn wir dürfen, treten wir nächstes Jahr wieder an.“ Die Einschaltquote des von Anke Engelke moderierten Vorentscheids war mit 3,24 Millionen Zuschauern schwach.

Im Netz wurde unter anderem aufgespießt, dass mindestens zwei der fünf Juroren bei dem selben Label wie Cascada unter Vertrag stehen. Der ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber verteidigte das Jury-Urteil. „Die haben sich unter anderem mit der Frage beschäftigt, wer die größten Erfolgsaussichten in Europa hat“, sagte der Verantwortliche der Sendung der dpa. Die Juroren hätten großen Wert auf ihre Unabhängigkeit gelegt. Zudem habe die Bonner Dance-Pop-Band Cascada auch in der Gunst der TV-Zuschauer weit vorne gelegen.

"Unser Song für Malmö" - Bilder vom Cascada-Sieg

Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa
Cascada wird Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten. Die Dance-Pop-Band aus Bonn rund um Frontfrau Natalie Horler löste das Ticket für die Teilnahme an dem Musikwettbewerb am 18. Mai in Schweden. Die Gruppe siegte mit dem Titel „Glorious“. Seine Melodie erinnert stark an das ESC-Siegerlied von 2012, „Euphoria“, damals gesungen von der Schwedin Loreen. © dpa

Nach den jungen Castingstars Lena und Roman Lob tritt nun eine erfahrene Disco-Queen beim Eurovision Song Contest am 18. Mai im schwedischen Malmö für Deutschland an. Das Bonner Trio hat weltweit bereits 30 Millionen Tonträger verkauft. Die 31 Jahre alte Sängerin Natalie Horler präsentierte die kraftvolle Hymne „Glorious“ zum Abschluss der Show. Auf Kritik stößt, dass die Melodie des Songs an den ESC-Siegertitel aus dem vergangenen Jahr, „Euphoria“, erinnert.

Cascada wehrt sich gegen Kritik

Die 31 Jahre alte Sängerin sieht das nicht so. „Wir können die beiden Lieder gerne mal übereinanderlegen. Es sind zwei unterschiedliche Lieder.“ Am Freitag erklärte die Frontfrau von Cascada: „Ich kann es kaum abwarten, unsere Show für den ESC zu planen und die Bühne für Deutschland in Malmö zu rocken!“

Cascada wurde vor zehn Jahren in Bonn gegründet. Die Bandkollegen DJ Manian und Yanou standen beim Vorentscheid nicht mit auf der Bühne. Sie blieben lieber im Hintergrund, sagte die Deutsch-Britin. Erfolge feierte der Dance-Act mit einer Coverversion von „Everytime We Touch“ im Jahr 2006 und dem Titel „Evacuate the Dancefloor“, der 2009 in Großbritannien auf Platz eins in die Charts einstieg.

In den vergangenen Jahren hatte Entertainer Stefan Raab maßgeblichen Anteil daran gehabt, dass der angestaubte Wettbewerb wieder mehr Anklang bei jüngeren Leuten fand. Der Entertainer äußerte sich auf dpa-Anfrage nicht zum Vorentscheid. „Er hat mit dem Thema für sich vollständig abgeschlossen und schaut nur noch als interessierte Privatperson zu“, sagte eine Sprecherin von Raab.

dpa

Lena Meyer-Landrut rutscht die Bluse runter - Foto begeistert ihre Fans

Lena Meyer-Landrut
Mit diesem Foto begeisterte Lena Meyer-Landrut unlängst ihre Fans - das ganze Bild sehen Sie unten eingebettet. In dieser Fotostrecke entführen wir Sie in die Welt ihrer Karriere und ihrer Jugendsünden. © https://www.instagram.com/lenameyerlandrut
Lena Meyer-Landrut
Ups! Bei einem G20-Konzert in Hamburg ist Lena Meyer-Landrut die Bluse runtergerutscht, wie tz.de berichtet. © AFP
Lena Meyer-Landrut hat als zweite Deutsche den Eurovision Song Contest gewonnen. © dpa
Ihr großer Förderer: Stefan Raab. © dpa
Klicken Sie sich hier durch Lenas schönste Bilder, von den Nackt-Jugendsünden bis hin zu aktuelleren Bildern (dieses stammt aus dem Jahr 2012). © Sandra Ludewig
Beginnen wir chronologisch - und damit mit einer "Jugendsünde": Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Vor ihrer Gesangskarriere zog sich Lena Meyer-Landrut aus und sprang als Komparsin für die RTL-Dokusoap "Helfen Sie mir!" nackt in einen Pool. © dpa
Januar bis März 2010: Lena nimmt bei Raabs Casting-Show "Unser Star für Oslo" teil und singt sich bis ins Finale. © dpa
Januar bis März 2010: Lena nimmt bei Raabs Casting-Show "Unser Star für Oslo" teil und singt sich bis ins Finale. © dpa
Januar bis März 2010: Lena nimmt bei Raabs Casting-Show "Unser Star für Oslo" teil und singt sich bis ins Finale. © dpa
Januar bis März 2010: Lena nimmt bei Raabs Casting-Show "Unser Star für Oslo" teil und singt sich bis ins Finale. © dpa
Januar bis März 2010: Lena nimmt bei Raabs Casting-Show "Unser Star für Oslo" teil und singt sich bis ins Finale. © dpa
12. März 2010: Lena gewinnt das Finale von "Unser Star für Oslo" und darf für Deutschland zum Grand Prix fahren. Ihr Siegersong: "Satellite" © dpa
12. März 2010: Lena gewinnt das Finale von "Unser Star für Oslo" und darf für Deutschland zum Grand Prix fahren. Ihr Siegersong: "Satellite" © dpa
Mai 2010: Lena bereitet sich auf den Wettbewerb vor - hier sehen Sie Impressionen aus Oslo © dpa
Mai 2010: Lena bereitet sich auf den Wettbewerb vor - hier sehen Sie Impressionen aus Oslo © dpa
Mai 2010: Lena bereitet sich auf den Wettbewerb vor - hier sehen Sie Impressionen aus Oslo © dpa
Mai 2010: Lena bereitet sich auf den Wettbewerb vor - hier sehen Sie Impressionen aus Oslo © dpa
Mai 2010: Lena bereitet sich auf den Wettbewerb vor - hier sehen Sie Impressionen aus Oslo © dpa
Mai 2010: Lena bereitet sich auf den Wettbewerb vor - hier sehen Sie Impressionen aus Oslo © dpa
28. Mai 2010: Ein Tag vor dem Finale performt Lena bei einer Probe © dpa
28. Mai 2010: Ein Tag vor dem Finale performt Lena bei einer Probe © dpa
29. Mai 2010: Das Finale - und die vielleicht drei wichtigsten Minuten in Lena Meyer-Landruts Karriere. © dpa
29. Mai 2010: Das Finale - und die vielleicht drei wichtigsten Minuten in Lena Meyer-Landruts Karriere. © dpa
29. Mai 2010: Das Finale - und die vielleicht drei wichtigsten Minuten in Lena Meyer-Landruts Karriere. © dpa
29. Mai 2010: JAAAA! Lena hat gewonnen! Der erste deutsche Grand-Prix-Sieg seit Nicole 1982 © dpa
29. Mai 2010: JAAAA! Lena hat gewonnen! Der erste deutsche Grand-Prix-Sieg seit Nicole 1982 © dpa
29. Mai 2010: JAAAA! Lena hat gewonnen! Der erste deutsche Grand-Prix-Sieg seit Nicole 1982 © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
30. Mai 2010: Der Tag nach dem Triumph! Lena wird in Hannover ein triumphaler Empfang bereitet. © dpa
31. Mai 2010: Die Zeitungen sind voll mit Lenas Triumph. © dpa
31. Mai 2010: Die Zeitungen sind voll mit Lenas Triumph. © dpa
3. Juni 2010: Lena Meyer-Landrut hat es auf den Titel einer großen französischen Zeitschrift geschafft. © dpa
15. September 2010: Bei der Verleihung des Medienpreises "Goldene Henne" wird Lena als "Deutschlands Charmebotschafterin" ausgezeichnet © dpa
15. September 2010: Bei der Verleihung des Medienpreises "Goldene Henne" wird Lena als "Deutschlands Charmebotschafterin" ausgezeichnet © dpa
15. September 2010: Bei der Verleihung des Medienpreises "Goldene Henne" wird Lena als "Deutschlands Charmebotschafterin" ausgezeichnet © dpa
17. September 2010: Lena beim Deutschen Radio Preis 2010 © dpa
28. September 2010: Lena beim Produzentenfest 2010 © dpa
28. September 2010: Lena beim Produzentenfest 2010 © dpa
28. September 2010: Lena beim Produzentenfest 2010 © dpa
9. Oktober 2010: Lena übergibt bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises den Preis in der Kategorie "Besondere Leistung Unterhaltung" an Stefan Raab. © dpa
9. Oktober 2010: Lena übergibt bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises den Preis in der Kategorie "Besondere Leistung Unterhaltung" an Stefan Raab. © dpa
17. Oktober 2010: Lena Meyer-Landrut bei der Premiere des Kinofilms "Sammys Abenteuer - Auf der Suche nach der geheimen Passage". Meyer-Landhut spricht in dem Animationsfilm über eine Meeresschildkröte die Rolle der Shelly. © dpa
17. Oktober 2010: Lena Meyer-Landrut bei der Premiere des Kinofilms "Sammys Abenteuer - Auf der Suche nach der geheimen Passage". Meyer-Landhut spricht in dem Animationsfilm über eine Meeresschildkröte die Rolle der Shelly. © dpa
17. Oktober 2010: Lena Meyer-Landrut bei der Premiere des Kinofilms "Sammys Abenteuer - Auf der Suche nach der geheimen Passage". Meyer-Landhut spricht in dem Animationsfilm über eine Meeresschildkröte die Rolle der Shelly. © dpa
17. Oktober 2010: Lena Meyer-Landrut bei der Premiere des Kinofilms "Sammys Abenteuer - Auf der Suche nach der geheimen Passage". Meyer-Landhut spricht in dem Animationsfilm über eine Meeresschildkröte die Rolle der Shelly. © dpa
6. November 2010: Lena auf der Couch von "Wetten, dass..?" in Hannover © dpa
6. November 2010: Lena auf der Couch von "Wetten, dass..?" in Hannover © dpa
6. November 2010: Lena auf der Couch von "Wetten, dass..?" in Hannover © dpa
6. November 2010: Lena auf der Couch von "Wetten, dass..?" in Hannover © dpa
2. Dezember 2010: Lena Meyer-Landrut bedankt sich während der Verleihung des Radiopreises "1Live Krone" in der Jahrhunderthalle in Bochum für die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Single". © dpa
2. Dezember 2010: Lena Meyer-Landrut bedankt sich während der Verleihung des Radiopreises "1Live Krone" in der Jahrhunderthalle in Bochum für die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Single". © dpa
2. Dezember 2010: Lena Meyer-Landrut bedankt sich während der Verleihung des Radiopreises "1Live Krone" in der Jahrhunderthalle in Bochum für die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Single". © dpa
2. Dezember 2010: Lena Meyer-Landrut bedankt sich während der Verleihung des Radiopreises "1Live Krone" in der Jahrhunderthalle in Bochum für die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Single". © dpa
2. Dezember 2010: Lena Meyer-Landrut bedankt bei der "1Live Krone" © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
ab Januar 2011: Auf ein Neues! Lena und Raab starten die "Mission Titelverteidigung" und suchen jenen Song, mit dem Lena im Mai in Düsseldorf erneut den "Eurovision Song Contest" gewinnen möchte.  © dpa
14. Mai: Lena probiert die Titelverteidigung © dpa
Am Ende wird sie mit "Taken By A Stranger" immerhin Zehnte © dpa
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © Sandra Ludewig
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © Sandra Ludewig
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © Sandra Ludewig
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © dapd
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © dapd
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © dapd
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © dapd
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © dpa
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © dpa
Herbst 2012: Lena probiert einen Neustart - mit neuer Frisur und ihrem dritten Album "Stardust" © dpa
Eurovision Song Contest - Party in Hamburg
Mai 2013: Lena Meyer-Landrut steht am 18.05.2013 in Hamburg auf dem Spielbudenplatz bei der Party für den Eurovision Song Contest (ESC) mit einem Schirm auf der Bühne. © picture alliance / dpa
Lena Meyer-Landrut
August 2013: Lena Meyer-Landrut mit wallender Mähne in Berlin zur Premiere des Films "Feuchtgebiete". © picture alliance / dpa
Lena Meyer-Landrut: Botschafterin L'OrÈal
September 2013: Lena Meyer-Landrut als Botschafterin für L'Oréal Paris. © pa/obs/Claudius Holzmann/L'Or¿al
Deutscher Fernsehpreis - Ankunft
Oktober 2013: Lena in spannendem Outfit bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises. © picture alliance / dpa
Deutscher Fernsehpreis - Roter Teppich
Oktober 2014: Ist sie es? Sie ist es! Lena in Köln (Nordrhein-Westfalen) bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises. © picture alliance / dpa
Lena Meyer-Landrut
Dezember 2015: Lena Meyer-Landrut mit sehr langen Haaren in Bochum. Im Jahr 2015 ist auch ihr Album "Crystal Sky" erschienen. © picture alliance / dpa
Berlin Fashion Week - Designer for Tomorrow
Juni 2016: Lena Meyer-Landrut bei der Berlin Fashion Week. © picture alliance / dpa
Lena Meyer-Landrut soll "Mein Schiff 5" taufen
Juli 2016: Lena Meyer-Landrut im Wet-Look in Kiel (Schleswig-Holstein) bei der Pressekonferenz zur Taufe des Kreuzfahrtschiffes "Mein Schiff 5". © picture alliance / dpa
Jahresrückblick 2016 Hamburg/Schleswig-Holstein
Bitte lächeln! © picture alliance / dpa
1Live Krone - Roter Teppich
Dezember 2016: Die Haare sind deutlich kürzer als noch ein Jahr zuvor am selben Ort - der 1Live-Krone-Verleihung in Bochum. © picture alliance / Rolf Vennenbe
1Live Krone-Verleihung
Sexy. © picture alliance / Henning Kaise
1Live Krone-Verleihung
Lena wuschelt sich durch die Haare. © picture alliance / Henning Kaise
67. Berlinale - "T2 Trainspotting"
Februar 2017: Lena Meyer-Landrut ganz glamourös auf der Berlinale. © picture alliance / Monika Skolim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.