Schluss bei ProSieben

Für Nackt-Datingshow: Nela Lee wechselt zu RTL

+
Nela Lee wechselt von Pro7 zu RTL.

Berlin - Bisher war Nela Lee für ProSieben aktiv, jetzt wechselt die TV-Moderatorin den Sender. Für RTL wird sie eine Datingshow präsentieren, bei der die Kandidaten nackt sind.

Bei ProSieben wird die 34-Jährige ab sofort nicht mehr im Einsatz sein, hieß es aus Senderkreisen. Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet, dass Nela Lee ihren Exklusivvertrag mit dem Münchner Sender „überraschend“ gekündigt habe. Daher sei es zum Streit mit ProSieben gekommen. „Wenn es um die Liebe geht, liegt ProSieben Streit fern“, widersprach ein Sendersprecher.

In der Reihe „Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies“ auf RTL lernen sich „Singles - nackt wie Gott sie schuf - auf einer tropischen Insel kennen“, wie RTL am Dienstag mitteilte. Nela Lee, die südkoreanischer und ungarischer Abstammung ist und bisher in ProSieben-Formaten wie „taff“ und „Voice Kids“ zu sehen war, sagte in einer RTL-Mitteilung: „Ich freue mich sehr, bei Adams Suche nach Eva behilflich zu sein. Eine Datingshow am anderen Ende der Welt; reduziert auf das Wesentliche: Mann und Frau, sonst nichts. Da wollte ich unbedingt dabei sein.“ Die Dreharbeiten beginnen im Juli in der Südsee.

Laut RTL wird die Nacktshow in der neuen TV-Saison, die im Frühsommer beginnt, ausgestrahlt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.