Veränderungen

„Riverdale“ auf Netflix: 6. Staffel jetzt bestätigt – So sehen die Figuren nach dem Zeitsprung aus

Jughead (Cole Sprouse) und Archie (K. J. Apa) in der Serie „Riverdale“.
+
In der 5. Staffel von „Riverdale“ schließen Jughead (Cole Sprouse) und Archie (K. J. Apa) die Highschool ab.

Die Hauptcharaktere der Netflix-Serie „Riverdale“ haben die Highschool abgeschlossen. Ihre Geschichte als Erwachsene soll in einer 6. Staffel fortgesetzt werden.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 5. Staffel von „Riverdale“+++

Auf die Fans von „Riverdale“* kommen große Veränderungen zu. Über mehr als vier Staffeln hinweg haben sich Archie (K. J. Apa), Betty (Lili Reinhart), Jughead (Cole Sprouse) und Veronica (Camila Mendes) mit seltsamen Ereignissen und Vorfällen in ihrer Heimatstadt beschäftigt. Dabei mussten die vier gleichzeitig die Highschool absolvieren.

Der schulische Alltag ist nun aber Geschichte. In der 3. Folge der 5. Staffel haben die „Riverdale“-Helden ihren Abschluss gemacht. Nach einem Zeitsprung von sieben Jahren erfahren die Zuschauer, was aus den Protagonisten geworden ist. Einblicke in ihr Leben als Erwachsene erhalten die Fans übrigens auch in einer 6. Staffel. Die Macher haben eine Fortsetzung erst kürzlich bestätigt.

„Riverdale“ auf Netflix: Das machen Archie & Co. nach dem Zeitsprung

Zum bereits angekündigten Zeitsprung soll es in der 4. Folge der 5. Staffel kommen. Sieben Jahre nach ihrem Abschluss haben sich die Wege von Archie, Betty, Jughead und Veronica getrennt. Jeder hat einen anderen Job gewählt oder einen neuen Partner gefunden. Ein erster Trailer zur kommenden Folge verrät, was aus den Hauptfiguren geworden ist:

So hat es Archie zum Militär verschlagen. Er musste auch bereits auf dem Schlachtfeld stehen. Jughead versucht sich als Buchautor, während Betty eine Karriere beim FBI anstrebt. Veronica hat geheiratet. Sie ist jetzt mit einem Börsenhai zusammen. Welche neuen Herausforderungen auf die vier Freunde warten, verrät der Trailer noch nicht. Einer Beschreibung der Film-Datenbank IMDb zufolge, soll sich Riverdale in sieben Jahren allerdings zu einer Geisterstadt verwandelt haben. Zu verdanken sei diese Entwicklung Veronicas Vater Hiram (Mark Consuelos), der den Ort fest im Griff hat. Archie kehrt nach Riverdale zurück und ist entsetzt über die großen Veränderungen. Er möchte sich Hiram zusammen mit seinen alten Freunden entgegenstellen. Die neue Folge startet am 11. Februar 2021 auf Netflix.

Lesen Sie auch: Nach „Fate: The Winx Saga“: Jetzt sollen auch die „Powerpuff Girls“ eine Realverfilmung bekommen.

„Riverdale“: Macher bestätigen eine 6. Staffel

In der 5. Staffel sind die „Riverdale“-Figuren um sieben Jahre gealtert. Lässt sich nach dieser Entwicklung noch eine spannende Geschichte erzählen? Der Sender The CW soll nach Aussagen von CEO Mark Pedowitz jedenfalls über ein Spin-Off nachdenken. Als Begründung nannte er Showrunner Roberto Aguirre-Sacasas Wille, das „Riverdale“-Universum in irgendeiner Form am Leben zu erhalten. Obwohl ein Ende der Hauptserie nicht in Sicht es, scheint es zumindest so, als würden die Macher darüber nachdenken.

Vorerst müssen sich die Fans aber keine Sorgen machen. Wie unter anderem das Magazin TVLine berichtet, habe The CW eine 6. Staffel von „Riverdale“ bereits bestätigt. Sollte es aufgrund der Corona-Situation nicht noch einmal zu Verzögerungen beim Dreh kommen, könnte die Fortsetzung noch in diesem Jahr starten. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Riverdale“ auf Netflix: Fans bitter enttäuscht wegen fehlender Figur in Abschluss-Folge.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.