Nach nur wenigen Staffeln

Netflix setzt Horror-Serie ab – und Serien-Schöpfer spricht offen über Requisiten-Diebstahl

Szene der Netflix-Serie „The Order“.
+
Die Netflix-Serie „The Order“ wurde nach nur zwei Staffeln abgesetzt.

Netflix hat die Absetzung einer beliebten Horror-Serie bekanntgegeben. Kurz nach der Ankündigung verriet der Serien-Schöpfer unerwartete Details auf Twitter.

Unzählige neue Serien sind in den letzten Monaten auf Netflix gestartet. Gleichzeitig beendet der Streamingdienst immer mehr Produktionen vorzeitig. Mit Serien wie „I Am Not Okay with This“* oder „GLOW“ ist beispielsweise aufgrund der höheren Kosten für die Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen Schluss.

Ob diese Begründung auch in Bezug auf „The Order“ gilt, ist nicht bekannt. Nach nur zwei Staffeln hat der Streamingdienst das Aus des Horror-Hits beschlossen, obwohl die Macher die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt haben. Was zu dieser drastischen Entscheidung führte, verrät Schöpfer Dennis Heaton auch nicht in seinen Tweets, in denen er die Ankündigung von Netflix bestätigt. Dafür deckt er aber einige andere Details auf.

„The Order“ auf Netflix: Serien-Schöpfer bestätigt Serien-Ende nach nur zwei Staffeln

Die Netflix-Serie „The Order“ ist Anfang 2019 gestartet. Die ersten Folgen kamen so gut an, dass die Produktion kurz darauf um eine 2. Season verlängert wurde. Die Fortsetzung erschien schließlich schon im Juni 2020. Seither warten die Fans auf die Ankündigung einer 3. Staffel, die allerdings nie kommen wird: Gegenüber dem Magazin Variety bestätigt Netflix, dass „The Order“ nach nur zwei Seasons endet.

Auch Serien-Schöpfer Dennis Heaton verkündet die Entscheidung des Streamingdiensts auf Twitter und gibt gleichzeitig ein unerwartetes Detail zu einem Diebstahl am Set bekannt:

„Ich fühle mich geehrt, über zwei Staffeln hinweg mit tollen Schauspielern und einem unglaublichem Team an der Netflix-Serie ‚The Order‘ gearbeitet zu haben. Diese Erfahrung ist eine der besten meiner gesamten Karriere. Leider werden wir nicht noch einmal drehen, aber ich werde die Erfahrungen und die Requisiten, die ich gestohlen habe, in Ehren halten. Ich danke allen, die sich die Serie angesehen haben“, schreibt Heaton auf Twitter. Der genannte Requisiten-Diebstahl dient aber wohl nicht als Geständnis einer fiesen, kriminellen Tat. Heaton erwähnte ihn wohl deshalb, um in dieser Situation trotzdem Humor zu beweisen. Vermutlich durfte er die „gestohlenen“ Gegenstände ohnehin mit nach Hause nehmen.

Lesen Sie auch: Netflix: Deutscher YouTube-Star kündigt eigene Serie an.

Video: Trailer zur 2. Staffel der Netflix-Serie „The Order“

„The Order“ auf Netflix: Das wäre in der 3. Staffel passiert

In einem weiteren Tweet gibt Dennis Heaton zu, mit einer 3. Staffel gerechnet zu haben. Um die Fans nach dem Cliffhanger der 2. Season nicht im Dunkeln zu lassen, verrät er Details, wie es in der Fortsetzung weitergegangen wäre:

„P.S. – Jack sollte Alyssa von den Toten wiederbeleben, aber sie würde auf eine falsche Art und Weise zurückkommen. Etwa so wie bei ‚Friedhof der Kuscheltiere‘. Wahrscheinlich wäre sie von Zecchia besessen. Und jede Menge anderer Leichen sollten mit ihr zurückkehren“, erklärt Heaton. Wie es anschließend weitergeht, bleibt jedoch der Fantasie der Fans überlassen. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: Neu auf Netflix: Diese Filme und Serien erscheinen in der Woche ab dem 16. November 2020.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.