Neue Hauptrolle in der Lindenstraße

+
Braves Mädchen oder Biest: Lilian Büchner spielt ab Sonntag in der Lindenstraße Chantal, die Tochter von Sandra Sarikakis.

Köln - Neue Rolle und neue Mimin in der „Lindenstraße“: Lilian Büchner alias Chantal bricht in der nächsten Folge der ARD-Dauerserie am kommenden Sonntag in die heile Welt ihrer neuen Mitbewohner ein.

Gespielt wird Chantal von der 20-jährigen Berlinerin Lilian Büchner. Dabei muss sie nach Angaben des Pressebüros „Lindenstraße“ vom Mittwoch praktisch in zwei Rollen schlüpfen - in die des braven Mädchens, das sich in seiner Umgebung zuvorkommend und überaus höflich gibt, und in die als junges Biest, das alle Mittel einsetzt, um seine zweifelhaften Ziele durchzusetzen. Lilian Büchner hat sich beim Casting gegen ein halbes Dutzend weitere Bewerberinnen durchsetzen können. „Damit ging ein Traum in Erfüllung“, sagte sie laut Mitteilung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.