Neue RTL-Show mit Sylvie van der Vaart

+
Sylvie lässt sich was von Kindern beibringen

Berlin - Neue Sendung mit Sylvie van der Vaart: In der RTL-Familienshow „Shooting Stars - Promis an ihren Grenzen“ ist die 34-Jährige einer von drei Stars, denen Kinder etwas beibringen sollen.

Das teilte der Kölner Privatsender am Donnerstag mit. In der Show, die erstmals am 22. Februar um 21.15 Uhr ausgestrahlt wird, wollen Kinder zwischen zehn und 17 Jahren den Prominenten beibringen, wie sie bestimmte Fähigkeiten wie Voltigieren, Klavierspielen oder Gesang am besten erlernen. Das Model, wegen der Trennung von ihrem Mann Rafael zur Zeit im Gespräch, gehört neben den Schauspielern Christine Neubauer Ingo Naujoks zu der Riege Prominenter, die von den Jungtalenten etwas lernen sollen.

Eine Woche darauf, am 1. März, folgt die neue Gameshow „Cash Crash“ mit Daniel Hartwich als Moderator, in der es um 500 000 Euro geht. Die Kandidaten erhalten das Geld in bar, doch wenn es während der Actionspiele zu Boden fällt, ist es verloren. Der dritte Neustart heißt „Unschlagbar“ mit Marco Schreyl und Sonja Zietlow am 15. März - in dieser Sendung geht es Menschen, die sich in ihren Disziplinen unbesiegbar fühlen. Sie suchen weltweit nach Herausforderern, die es mit ihnen aufnehmen können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.