Neue Show für Larry King

+
Talkshow-Master Larry King feiert in diesem Jahr sein Comeback.

New York - Larry King wird mit einer neuen Talkshow auf die Bildschirme zurückkehren. Ausgerechnet der reichste Mann der Welt verhalf dem Moderator zu seiner vielversprechenenden Aufgabe.

Der reichste Mann der Welt verhilft dem amerikanischen Talk-Veteran Larry King zu einem Comeback. King soll in diesem Jahr eine tägliche Talkshow beim Sender Ora.TV moderieren. Hinter dem neuen Dienst steht der mexikanische Milliardär Carlos Slim. Ora.TV soll Programme für Tablet-Rechner, Handys, Computer und Fernseher mit Internetanschluss produzieren. Noch ist nicht klar, wann das Angebot verfügbar ist, wie das Unternehmen am Montag erklärte. King war beim Nachrichtensender CNN 25 Jahre lang Gastgeber einer abendlichen Talk-Sendung. Er zog sich 2010 zurück.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.