"Ich leide total mit"

So wird Palina Rojinskis neue "Albtraum"-Show 

+
Palina Rojinski bekommt ab 15. Januar eine eigene Show auf ProSieben.

Berlin - Palina Rojinski macht jetzt Albträume wahr. In ihrer neuen Show „The Big Surprise - Dein schönster Albtraum“ erleben nichtsahnende Menschen einen Tag lang ihren ganz persönlichen Horror.

"Was sie nicht wissen: Am Ende bekommen sie ihren ganz großen Wunsch erfüllt.“ Die 29-jährige rothaarige Allzweckwaffe von ProSieben beteuert: „Ich leide total mit den Kandidaten mit. Dafür ist die Freude am Ende umso größer.“ Auftakt ist am 15. Januar 2015 um 20.15 Uhr auf ProSieben, wie der Privatsender am Dienstag mitteilte.

Eines der ersten Opfer ist die 23-jährige Melanie. Die Studentin jobbt in einer Bäckerei, um ihr Studium zu finanzieren. Dann kommt eines zum anderen: Ein Kunde, der in ein Schoko-Croissant gebissen hat, bekommt er vor ihren Augen einen allergischen Anfall. „Der Krankenwagen rollt an, seine besorgte, schockierte Ehefrau stürmt den Laden, die Polizei ist alarmiert“, verrät ProSieben. Die ahnungslose Melanie ist mit ihren Nerven am Ende. „Ich war eigentlich immer drauf und dran aufzuspringen und vor die versteckten Kameras zu rennen, um unsere Kandidaten zu retten“, sagte Rojinski. „Aber das macht ja dann keinen Sinn - so funktioniert die Show ja nicht.“ Dafür wird am Ende ein Herzenswunsch erfüllt. Eingebrockt bekommen die Kandidaten den Albtraum von jemandem aus Familie oder Freundeskreis.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.