Beim Pay-TV-Sender Sky

Neues TV-Format für Xavier Naidoo

+
Sänger Xavier Naidoo.

München - Der Pay-TV-Anbieter Sky bestückt seinen neuen Entertainmentkanal Sky 1 mit Prominenz: Musiker Xavier Naidoo (45) ist die Hauptfigur der neuen Showreihe „Xaviers Wunschkonzert Live“.

Starten wird sie am 17. Februar 2017 auf Sky 1, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. Naidoo präsentiert in einem Club seiner Heimatstadt Mannheim zusammen mit vier Berufskollegen insgesamt 25 Titel aus verschiedenen Musikrichtungen. Die TV-Zuschauer wählen aus, welche gespielt werden sollen. Rund acht bis zwölf sollen es pro Sendung werden, ergänzte ein Sprecher.

Das Publikum im Mannheimer Club wird dann in einer Abstimmung entscheiden, welches Lied am besten gespielt wurde. Der Zuschauer am Bildschirm, der auf den Gewinnersong gesetzt hat, gewinnt dann ein Wohnzimmerkonzert bei sich zu Hause mit Naidoo oder einem der Gastkünstler.

Naidoo stand schon häufiger im Mittelpunkt von TV-Shows, unter anderem als Coach in der ProSiebenSat.1-Castingshow „The Voice of Germany“ und zuletzt in der Vox-Produktion „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.