RTL Nitro

Illmann feiert Comeback mit "Formel Eins"

+
Peter Illmann

Berlin - RTL Nitro, der jüngste Spross der RTL-Familie, will in der TV-Branche seine eigenen Duftmarken setzen: Ein Revival der Show „Formel Eins“ ist geplant - außerdem sind einige neue Serien in der Pipeline.

Der Clipshow-Klassiker „Formel Eins“ kommt zum zweiten Mal ins Fernsehen zurück. Im Herbst wird Peter Illmann seine Musiksendung, die er bereits 67 Mal in den Jahren 1983 und 1984 bei der ARD moderierte, beim Privatsender RTL Nitro präsentieren. Zehn Ausgaben von „Formel Eins - 30 Jahre“ seien geplant. Einen genauen Starttermin teilte RTL Nitro am Mittwochabend in Hamburg nicht mit.

Die Urversion der Videoclip-Show lief zwischen 1983 und 1990 insgesamt 307 Mal auf dem Bildschirm. Der heute 54-jährige Illmann war der erste von vier Moderatoren - Ingolf Lück (55), Stefanie Tücking (51) und Kai Böcking (49) folgten ihm. Illmann war dann auch 2004 bei einem ersten Versuch der Wiederbelebung der Sendung dabei. Kabel eins sendete damals „Best of Formel Eins - Die Show“, Hauptmoderator war dort „Modern Talking“-Sänger Thomas Anders (50).

In den „Formel Eins - 30 Jahre“-Shows sollen laut RTL Nitro jeweils die besten 30 „Formel-Eins“-Musikclips aus der Blütezeit präsentiert und von prominenten Gästen kommentiert werden.

RTL Nitro, seit April 2012 auf Sendung, kündigte weitere Neuerungen an: Dazu gehört die neue Action-Drama-Serie „Chicago Fire“ mit Jesse Spencer, bekannt aus „Dr. House“, in der Hauptrolle. Der vorgesehene Start ist im Frühjahr 2014. Neu sind auch die Krimiserie „Law & Order: UK“, die Sitcom „The League“ und die Comedy „The Riches“.

Neue Staffeln sind zudem von den bereits gestarteten Serien „Modern Family“ und „Raising Hope“ geplant. Die vierte Staffel der populären Serie „Breaking Bad“ läuft am 13. September an. In den USA ist gerade die fünfte und letzte Staffel gestartet.

dpa

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.