Pilawa im April mit neuer Show

+
Jörg Pilawa präsentiert im April die Show "Der Super-Champion 2012".

Berlin - Kein “Wetten, dass..?“, aber trotzdem jede Menge Show für Jörg Pilawa: Der Entertainer wird im April mit einer Doppel-Show zu sehen sein.

Der 46-jährige TV-Entertainer wird am 13. und 14. April für das ZDF die neue zweiteilige Show “Der Super-Champion 2012“ moderieren, wie am Montag bekanntwurde. Das Spielprinzip: Um 500 000 Euro Prämie mit nach Hause zu nehmen, muss sich ein Kandidat in fünf Wissensgebieten gegen fünf Experten durchsetzen.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

Ende Dezember hatte Pilawa bereits mit der Sendung “Deutschlands Superhirn 2011“ eine ähnliche Show präsentiert. Sein neuer Zweiteiler wird produziert von Pilawas Firma Herr P in Zusammenarbeit mit Endemol Deutschland. Für seinen Sender wird der Show-Mann in diesem Jahr zudem noch durch acht weitere Ausgaben von “Die Quizshow mit Jörg Pilawa“ führen, von denen er schon drei präsentiert hat.

Pilawa hatte vor wenigen Wochen den Verzicht auf die Nachfolge Thomas Gottschalks beim ZDF-Klassiker “Wetten, dass..?“ erklärt. Inzwischen gilt Markus Lanz (42) als neuer “Wetten, dass..?“-Mann - vom ZDF gibt es jedoch noch keine Bestätigung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.