"Popstars": So erfolgreich waren die Sieger-Bands

1 von 11
Sie waren die ersten: Im Jahr 2000 castete RTL II erstmals eine Mädchenband. Lucy, Vanessa, Jessica, Nadja und Sandy waren die "No Angels". Die Band gilt auch nach zwölf Jahren noch als die erfolgreichste in der "Popstars"-Geschichte.
2 von 11
2001 formierte sich aus der "Popstars"-Staffel die Band "Bro'Sis". Giovanni, Shaham, Ross, Hila Indira und Faiz hießen die Mitglieder der Band, die sich nach fünf Jahren wieder trennten. Die erste Single "I Believe" übertraf sogar den Start der No Angels.
3 von 11
Die dritte Staffel "Popstars" im Jahr 2003 wurde auf ProSieben ein Duell zwischen einer Boy- und einer Girlgroup. Gewonnen haben Ahmet „Akay“, Ken, Marq und Meiko als Overground. Die erste Singel "Schick mir ’nen Engel" kletterte auf Platz 1 der deutschen Charts. Dann blieb der Erfolg aus, 2008 trennte sich die Gruppe.
4 von 11
Auch die Preluders starteten 2003 durch: Anh-Thu Doan, Miriam Cani, Tertia Botha und Anne Ross landeten mit der ersten Single "Everyday Girl" ebenfalls auf Platz 1 der Charts, auch das erste Album war recht erfolgreich. Seit 2006 gehen die Mädchen getrennte Wege.
5 von 11
Die "Popstars"-Staffel von 2004 sollte eigentlich die letzte sein. Die Gewinner Markus, Patrick, Kristina und Doreen nannten sich Nu Pagadi. Obwohl die erste Single "Sweetest Poison" auf Platz 1 landete, verließ Doreen die Band nach fünf Monaten, die übrigen Mitglieder trennten sich nach neun Monaten. Von "Popstars" wurde dann 2006 doch noch die nächste Staffel produziert. 
6 von 11
2006 hießen die glücklichen "Popstars"-Gewinnerinnen aus Mandy Senna und Bahar. Im Gegensatz zu ihren Vorgängern konnte die Band Monrose länger von ihrem Erfolg zehren. Die erste Single "Shame" brach Verkaufsrekorde. Auch ihr zweites Album wurde ein Erfolg. Zwei Tage nach dem vierjährigen Bandjubiläum trennten sie die Drei.
7 von 11
2007 wurde wieder ein besonderes "Popstars"-Ereignis: Erstmals wurde nicht nur eine Band, sondern auch eine Tanzgruppe gesucht. Die "Popstars Dance Company" bestand aus Aziz, Armin „Shorty“, Darren, Raik und Vika.
8 von 11
Die Sieger-Band "Room2012": Cristóbal, Sascha, Julian und Tialda konnten als erste "Popstars"-Gewinner mit ihrer Debüt-Single nichta auf Platz 1 landen. Nach knapp einem Jahr trennte sich die Band schon wieder.
9 von 11
2008 wurde aus den "Popstars"-Kandidatinnen Leonore, Gabriella, Victoria und Antonella die Band "Queensberry". Nach nur mäßigem Erfolg hat sich die Band bereits mehrfach umbesetzt. Von den vier Gründungsmitgliedern sind nur noch Leo und Gabriella dabei. Im Juni 2012 ist eine neue Single und ein neues Album erschienen.

"Popstars": So erfolgreich waren die Sieger-Bands

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Gorillas, Mondfahrer, Pferdekopfmänner: Das war der ESC 2017
Kiew - Portugal hat den diesjährigen Eurovision Song Contest gewonnen. Deutschland enttäuschte nach den zwei letzten …
Gorillas, Mondfahrer, Pferdekopfmänner: Das war der ESC 2017
ESC 2017 - Die Bilder vom 2. Halbfinale
Kiew - Jungs im Mond, jodelnde und rappende Rumänen, ein Opernsänger mit gleich drei Stimmen - auch beim 2. Halbfinale …
ESC 2017 - Die Bilder vom 2. Halbfinale