Ex-"Popstars" jetzt selbst in der Jury

+
Senna Guemmor von Monrose, Ross Anthony von Bro'Sis und Lucy Diakovska von den No Angels werden neben D! in der Jury sitzen.

Berlin - Die ProSieben-Castingshow “Popstars“ startet mit einer Jury aus ehemaligen “Popstars“ in ihre zehnte Staffel: Wer an der Seite von Detlef D! Soost die nächsten Gewinner küren wird:

Lucy Diakovska von den No Angels, Ross Anthony von Bro'Sis und Senna Guemmor von Monrose werden zusammen mit Oberjuror Detlef D! Soost die nächste “Popstars“-Castingband küren. Nach den im März gestarteten Vorcastings steht vom 3. bis 6. Mai in Berlin das erste Casting mit Jury für die neue, gemischte Band an, wie der Privatsender ProSieben am Mittwoch mitteilte. Zu sehen ist die Jubiläumsstaffel ab Sommer.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Die neuen Jurymitglieder gehörten zu den drei erfolgreichsten Bands, die in dem Showformat seit dem Jahr 2000 zusammengestellt worden waren. Allerdings haben sich alle drei Bands mittlerweile aufgelöst. Zuletzt hatte die Castingshow mit sinkenden Quoten zu kämpfen, nach der neunten Staffel im Jahr 2010 wurde 2011 eine Pause eingelegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.