Privatsender: Pläne für ARD-Jugend-TV "unsäglich"

+
Privatsender bezeichnen Pläne für einen ARD-Jugend-TV-Sender als "unsäglich".

Berlin - Die Privatsender kritisieren mögliche Pläne für ein öffentlich-rechtliches Jugendprogramm heftig. Was ihnen daran nicht passt:

Der Vorstoß des rheinland-pfälzischen Staatskanzleichefs Martin Stadelmaier (SPD) für ein neues ARD-Spartenprogramm sei ein “bemerkenswerter Vorgang“, nachdem der Senderverbund entsprechende Vorhaben bereits begraben habe, sagte Jürgen Doetz, der Präsident des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Stadelmaier koordiniert die Rundfunkpolitik der Länder.

Es sei nicht Aufgabe Stadelmaiers, den Anstalten neue Programme vorzuschlagen. Zudem sei es “unsäglich“, dass der Medienpolitiker seinen Vorstoß mit Programmdefiziten der Privatsender begründe, sagte Doetz. “Ich würde gerne mit Herr Stadelmaier gerne darüber diskutieren, welche inhaltlichen Probleme er mit den Privaten hat.“

Ay Caramba! Bilder aus über 20 Jahren Simpsons

Eine schrecklich nette Familie: Die Simpsons. © 20th Century Fox Home Entertainment
Im Lauf der Jahre haben Homer und Co. viele Persönlichkeiten getroffen: Etwa die Rockgruppe „The Who“... © 20th Century Fox Home Entertainment
oder „N‘Sync“... © 20th Century Fox Home Entertainment
... Justin Timberlakes ehemalige Boyband. © 20th Century Fox Home Entertainment
Homer und Marge: Ungewöhnliches Traumpaar. © 20th Century Fox Home Entertainment
Zusammen meisterte die gelbe Familie einige Abenteuer... © 20th Century Fox Home Entertainment
... und musste schon mal durchs Feuer gehen. © 20th Century Fox Home Entertainment
Homers Begegnung mit einem Eisbär. © 20th Century Fox Home Entertainment
Homer und Marge als Adam und Eva. © 20th Century Fox Home Entertainment
Ned Flanders - der Nachbar der Simpsons. © 20th Century Fox Home Entertainment
Barts bester Freund: Milhouse van Houten. © 20th Century Fox Home Entertainment
Bart und seine Gang. © 20th Century Fox Home Entertainment
Zuerst Feinde, später dann Freunde: Bart und Nelson Muntz. © 20th Century Fox Home Entertainment
Essen und Trinken: Homers Lieblingsbeschäftigung. © 20th Century Fox Home Entertainment
Homer fliegt schon mal ins Weltall.... © 20th Century Fox Home Entertainment
... oder trifft Mel Gibson bei der Oscar-Verleihung. © 20th Century Fox Home Entertainment
Zeigt sich auch mal sportlich: Homer beim Tennis... © 20th Century Fox Home Entertainment
...oder beim Boxen. © 20th Century Fox Home Entertainment
Lisa schwingt den Eishockeyschläger. © 20th Century Fox Home Entertainment
Mr Burns: Ausnahmsweise lächelt er einmal. Auf dem Bild überreicht Gaststar Britney Spears ihm eine Auszeichnung. © 20th Century Fox Home Entertainment

ARD und ZDF hätten ihre Internet-Offensive ja gerade damit begründet, dass sie über das Netz ein jüngeres Publikum erreichen könnten. Nun schlage Stadelmaier zu den bereits bestehenden digitalen Spartenkanälen “mit 0,0 Prozent Reichweite“ noch einen neuen vor. Damit würden auch die Pläne von Stadelmaiers sächsischem Kollegen Johannes Beermann konterkariert, der gerade die Öffentlich-Rechtlichen nach Sparmöglichkeiten durchforstet.

Stadelmaier hatte der dpa weiter gesagt, mit dem neuen Jugendsender sollte die ARD die Digitalkanäle Einsfestival und Einsextra aufgeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.