Männer-Duo

Promi Big Brother 2017: Jochen und Jochen moderieren

+
Jochen Schropp und Jochen Bendel

Es ist eine Premiere: Im „Promi Big Brother“-Haus hat erstmals ein männliches Moderations-Duo das Sagen. 

Update vom 11. August 2017: Die Kandidaten müssen nach und nach das Haus wieder verlassen. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Wir haben zusammengefasst, welcher Big-Brother-Kandidat wann aus dem Haus fliegt und warum.

Update vom 4. August 2017: Welche Stars ziehen im August in den TV-Container? Sat.1 hat nun die ersten Kandidaten für Promi Big Brother 2017 offiziell bekanntgegeben.

München - Durch die neue Staffel der Sat.1-Show führen Jochen Schropp (38, „Großstadtrevier“, „Polizeiruf 110“) und Jochen Bendel (49, „Grill den Henssler“, „Promi Shopping Queen“) jeden Abend gemeinsam, wie der Privatsender am Freitag mitteilte. 

Bendel ist bei „Promi Big Brother“ ein alter Bekannter und war auch zuvor schon als Moderator im Einsatz.

Welche Promis sind bei Promi Big Brother 2017 dabei?

Sarah Kern soll in den Container auch weitere Namen stehen schon fest.

Auch in der fünften Staffel tauschen zwölf Prominente ihr Leben auf dem roten Teppich gegen ein Leben unter 24-stündiger Kamerabeobachtung ein. Produziert wird „Promi Big Brother“ von Endemol Shine Germany. Die Namen der Kandidaten sind bislang noch nicht offiziell bekannt gegeben worden.

Auftakt der fünften Staffel ist am Freitag, 11. August (20.15 Uhr). Ab Samstag ist „Promi Big Brother“ dann täglich um 22.15 Uhr live aus Köln zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.