Zweiter Auszug

Promi Big Brother 2018: Bewohnerin muss Haus nach Arztbesuch vorzeitig verlassen

Promi-Big-Brother 2018 hat einen Hausbewohner weniger: Am Mittwoch musste eine Kandidatin die TV-Show auf ärztlichen Rat hin verlassen.

Köln - Bereits am sechsten Tag von Promi Big Brother 2018 musste Silvia Wollny das Haus aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Das teilte der TV-Sender Sat.1 via Twitter mit.

Die 53-Jährige Silvia Wollny habe am Mittwoch Beschwerden geäußert und wurde daraufhin von einem Arzt untersucht: „Auf ärztliches Anraten musste sie das Haus umgehend verlassen und befindet sich auf dem Weg zur Familie“, heißt es in dem Tweet. Die übrigen Hausbewohner seien mit einem Brief über die Situation informiert worden.

Welche Beschwerden Silvia Wollny hatte, darüber schweigt sich Sat.1 bislang aus.

Es ist nicht der erste vorzeitige Auszug aus dem Promi-Big-Brother-Haus: Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein zog schon nach einem Tag wieder aus. Als Ersatz zog am Samstag Fußballer und Ochsenknecht-Ex Umut Kekilli ein. Ob Sat.1 auch für Silvia Wollny einen Ersatzkandidaten ins Rennen schicken wird, ist bislang nicht bekannt.

Einen Überblick über die Hausbewohner bei Promi Big Brother 2018 gibt es hier.

Lesen Sie auch:

Hausbewohnerin Katja Krasavice machte ihrem Ruf an Tag 4 alle Ehre und  befriedigte sich in der Badewanne vor laufender Kamera mit einem Durschkopf. Was sonst noch passiert und wer den nächsten kleinen Skandal anzettelt, erfahren Sie immer aktuell in unserem News-Blog zu Promi Big Brother.

rjs

Rubriklistenbild: © dpa / Willi Weber (Archiv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.