Abrechnung mit Social Media

Ex-„Promi Big Brother“-Star meldet sich mit Statement zurück: Deshalb war sie aus Öffentlichkeit verschwunden

Sophia Vegas, ehemals Kandidatin bei Promi-Big-Brother, war das „Gesehen werden“ schon ziemlich wichtig. Aber jetzt ist alles anders. In einem emotionalen Post erklärt sie ihren Rückzug von Instagram.

  • Die Ex-Kandidatin bei Promi Big Brother ist seit einiger Zeit kaum mehr in den sozialen Medien aktiv
  • Nun hat sie sich auf Instagram gemeldet und eine lange Begründung veröffentlicht
  • Sie verkündet, lieber im Hier und Jetzt bei ihrer Tochter sein zu wollen

Vieles am derzeitigen Verhalten von Sophia Vegas kennt man so gar nicht. Zum Beispiel, dass die einstige Kandidatin bei Promi Big Brother sich inzwischen in den Sozialen Medien nur noch selten sehen lässt. Den Grund für ihren Sinneswandel hat sie nun in einer langen und ziemlich tiefsinnigen Botschaft ihren Followern auf Instagram mitgeteilt.

Die hätten sie nämlich wiederholt gefragt, warum sie kaum mehr etwas poste, berichtet sie in ihrem Text. Die Frage liegt nahe, denn gerade das „Sich sehen lassen“ war ihr vor nicht allzu langer Zeit noch so wichtig. Vor allem mit gefährlichen Schönheits-Operationen machte sie immer wieder von sich reden. Oder als ehemalige Partnerin des Bordellbesitzers Bert Wollersheim. Regelmäßig ließ sie ihre Follower an ihrem Alltag teilhaben.

Promi-Big-Brother-Kandidatin Sophia Vegas begründet ihren Rückzug von Instagram

Jetzt aber ist alles anders und das liegt vor allem an ihrer kleinen Tochter Amanda. Seit sie vor einem Jahr geboren wurde, zeigt sich Vegas deutlich seltener in der Öffentlichkeit, berichtet auch bunte.de. Ihren Fans teilt die 32-Jährige ihren Sinneswandel in einer langen Botschaft mit, begleitet von einem Foto, das sie in einem sonnengelben, langen Sommerkleid zeigt, wie sie mit ihrer Tochter gemeinsam Enten und Gänse entdeckt.

Sie berichtet von der hellen Freude ihrer Tochter über die Enten. „Diese Freude und Unbeschwertheit gibt mir einen tiefen Sinn, der mich geerdet hat, mich nur auf diese wundervollen einzigartigen Momente zu konzentrieren“, schreibt sie und wird ziemlich nachdenklich: „Wenn man wirklich im Leben angekommen ist, muss man wirklich alles teilen?“

Sophia Vegas: Statt Beauty-Braut nun Vollzeit-Mama

„Ich frage mich gerade nach dem eigentlichen Sinn auf Social Media“, schreibt Vegas weiter. „Denn die Bilder die gepostet werden ist meistens was die Leute zeigen möchten die Realität sieht evtl. anders aus?“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mal wieder werde ich die Frage gestellt warum ich nichts poste. Ehrlich gesagt frage ich mich das auch dennoch ist es quasi einfach zu beantworten. Ganz speziell als Mami verstehen einige meinen Punkt. Ich bin einfach an einem Punkt in meinem Leben wo ich nicht glücklicher sein könnte. Meine Tochter freut sich riesig über ihre Enten. Was sie quasi für ihre hält. Diese Freude und Unbeschwertheit gibt mir einen tiefen Sinn der mich geerdet hat mich nur auf diese wundervollen einzigartigen Momente zu konzentrieren. Ich genieße jeden Moment mit meiner Tochter die ich haben kann ohne das ich mich auf andere Dinge konzentriere wie das richtige Bild auszusuchen dann den Text usw... und wenn man wirklich im Leben angekommen ist, muss man wirklich alles teilen ? Vielleicht gebt ihr mir eure Gedanken darüber. Ich denke einfach die Zeit mit meiner Tochter zu genießen mit Qualität ist was mich rund um glücklich macht. Und wenn mein Töchterchen ein nickerchen macht ruh ich mich idealerweise auch aus. Keine Ahnung ich frage mich gerade nach dem eigentlichen Sinn auf Social media..denn die Bilder die gepostet werden ist meistens was die Leute zeigen möchten die Realität sieht evtl anders aus ? Also worauf sollte man sich konzentrieren... ein Student des Lebens zu sein oder stundenlang auf Profilen rumlungern und sehen was evtl noch nicht einmal der Realität entspricht ?! Gibt es überhaupt einen richtigen Sinn von Social Media ?! Und ja ich bin Zwiegestalten in wieweit ich mein Leben teilen möchte daher gebt mir in dem Punkt gerne euren Senf dazu. 🥳

Ein Beitrag geteilt von Sophia Charlier (@officialsophiavegas) am

Ex-Promi-Big-Brother-Kandidatin stellt die große Frage: „Gibt es einen Sinn von Social Media?“

Und spätestens da stutzt man beim Lesen: Tut sie das gerade wirklich? Sophia Vegas, deren Bekanntheit die meiste Zeit wesentlich von Sozialen Medien abhing, stellt genau diese jetzt infrage: „Gibt es einen Sinn von Social Media?“, fragt die Vollblut-Mama ihre Fans, oder solle man nicht lieber ein Student des Lebens sein.

Sie gibt zu, dass sie zwiegespalten ist und will eine ehrliche Antwort auf ihr ehrliches Statement - und bekommt durchweg verständnisvolle Antworten. Ob sie allerdings ihre Fangemeinde mit dem Post aufrütteln und dazu inspirieren konnte, selbst weniger auf Instagram rumzuhängen? Ein Fan schreibt zum Beispiel: „Außerdem freut man sich viel mehr auf ein Bild, wenn nicht jeden Tag etwas kommt.“ Das klingt eher nicht so, als würde Vegas nicht nur Verständnis, sondern auch Nachahmer finden.

sob

Rubriklistenbild: © pa/obs SAT.1 / SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.