Applaus für noble Geste

Promi-"Wer wird Millionär?":  Rütter sorgt für Sensation

+
Hundeprofi Martin Rütter hat ein großes Herz für Kinder bewiesen.

Berlin - Das gab's noch nie in der Geschichte von „Wer wird Millionär?“: Weil Hundetrainer Martin Rütter beim Promi-Special mit seiner erspielten Summe nicht zufrieden war, tat er etwas unerhört Großzügiges.

439.000 Euro - soviel Geld brachten die vier Kandidaten - Hundetrainer Martin Rütter (45), Komikerin Carolin Kebekus (35), „Tatort“-Kommissar Richy Müller (60) und „Tagesschau“-Sprecher Jens Riewa (52) - bei der 31. Promi-Ausgabe von Günther Jauchs Quiz „Wer wird Millionär?“ am Donnerstagabend für die RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“ zusammen. Kebekus und Müller gewannen dabei jeweils 125.000 Euro, Jens Riewa sahnte 64.000 Euro für den guten Zweck ab, ebenso viel wie Rütter. Doch der Experte für den besten Freund des Menschen war mit seiner Gewinnsumme überhaupt nicht glücklich, und sorgte für eine Sensation.

Zunächst lief für Rütter alles glatt. Auch diese Frage kam ihm recht: „Eine nymphomanische Hündin ist sozusagen...? A: selbstredend, B: umstandslos, C: zwangsläufig, D: unweigerlich.“ Logische Antwort: C. Dann kam Sand ins Getriebe. Bei der 125.000-Euro-Frage war es zu Ende: „Die rund 3,7 Millionen Einwohner welcher Insel haben bei der Wahl ihres Staatsoberhaupts kein Stimmrecht? A: Taiwan, B: Korsika, C: Puerto Rico (richtig), D: Madagaskar“ - Rütter wusste es nicht.

Danach kündigte er an, noch 61.000 Euro draufzupacken, um die 125.000 Euro voll zu machen. Diese noble Geste quittierte das Studio-Publikum mit tosendem Applaus. Von ihm alleine kam die restliche Summe jedoch nicht: „Wir haben vorher bei uns in der Firma gesammelt und gesagt, 125.000 wollen wir auf jeden Fall irgendwie hinkriegen, und füllen das so von uns auf.“ Den Kindern wird's egal sein.

Hier sehen Sie das Promi-"Wer wird Millionär"-Special in der RTL-Mediathek

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.