Quoten vom Samstag

So erfolgreich war Eltons Debüt bei "Schlag den Star"

+
Elton moderierte vergangenen Samstag zum ersten Mal "Schlag den Star".

Berlin - Stefan Raabs jahrelanger Assistent Elton hat bei seinem ersten Auftritt als Showmaster bei "Schlag den Star" etwa eben so viele Zuschauer vor den Fernseher gelockt wie sein großes Vorbild.

Er konnte am Samstagabend 2,21 Millionen Zuschauer (10 Prozent) gewinnen. Bei der ProSieben-Show duellierten sich der Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner und Schauspieler Henning Baum („Der letzte Bulle“) - Baum wurde Sieger. Raab hatte bei seinen vergangenen Sendungen Marktanteile in derselben Größenordnung erzielt. Es war zugleich die erste Sendung von "Schlag den Star" nach dem Abschied von Stefan Raab.

Klarer Spitzenreiter der Quotenliste am Samstagabend war der ZDF-Krimi „Marie Brand und die Spur der Angst“. 6,62 Millionen Zuschauer (Marktanteil 22,3 Prozent verfolgten die Ermittlungen der Kommissarin Marie Brand (Mariele Millowitsch) und ihres Kollegen Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann).

Eckart von Hirschhausen lockte mit seiner ARD-Wissensshow „Frag doch mal die Maus“ 4,26 Millionen Zuschauer vor den Fernseher (14,6 Prozent). Dieter Bohlen und das RTL-Team von „Deutschland sucht den Superstar“ kamen auf 3,33 Millionen Zuschauer (11,6 Prozent).

Das Sat.1-Drama „Karate Kid“ von 2010 interessierte am Samstagabend 1,54 Millionen Menschen (5,3 Prozent).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.