Als Fernsehserie

"Rambo" soll zurückkehren

+
„Rambo“ soll zurückkehren - und Sylvester Stallone könnte mit dabei sein. Der Vietnamveteran aus den Kultfilmen der 80er Jahre wird nach einem Bericht des „Hollywood Reporter als Fernsehserie wiederauferstehen.

New York - „Rambo“ soll zurückkehren - und Sylvester Stallone könnte mit dabei sein. Der Vietnamveteran aus den Kultfilmen der 80er Jahre wird nach einem Bericht des „Hollywood Reporter als Fernsehserie wiederauferstehen.

Stallone soll zwar mitmischen, aber nicht zwingend als Darsteller, hieß es von der Produktionsfirma Entertainment One. Der inzwischen 67-Jährige solle aber mindestens auf der „kreativen Ebene“ mitwirken.

Noch ist keine Minute gedreht, die Produzenten hoffen aber auf amerikanische ebenso wie auf internationale Kunden. Stallone hatte in den 80er Jahren mit drei Filmen des muskelbepackten und nicht gerade wortreichen John Rambo Filmgeschichte geschrieben - zum Vergnügen des Kinopublikums und zum Entsetzen der Kritiker. Ein vierter Film 2008, da war Stallone schon 62, hält laut „Los Angeles Times“ einen Rekord: Mit 2,6 Toten pro Filmminute, 236 Menschen insgesamt, sei er der blutigste der vier „Rambo“-Filme gewesen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.