"Rosenheim-Cops" bekommen neuen Kommissar

+
Joseph Hannesschläger (l) als Hauptkommissar Korbinian Hofer und Dieter Fischer

München - Die “Rosenheim-Cops“ bekommen ein neues Gesicht. In der neuen Staffel der erfolgreichen ZDF-Serie wird Hauptkommissar Korbinian Hofer, gespielt von Joseph Hannesschläger, erstmals nicht in allen Folgen mit ermitteln.

Dies teilte die vom ZDF beauftragte Agentur Presse-Partner Preiss am Donnerstag in München mit. Grund dafür sei eine Fuß-Operation des 49-Jährigen. Deshalb soll Dieter Fischer als Kommissar Anton Stadler für ihn einspringen.

In der Serie wird der Darstellerwechsel mit einem Austauschprogramm der Polizei erklärt, durch das Hofer nach Passau geht und Stadler nach Rosenheim kommt. Die elfte Staffel der diensttäglichen Krimiserie, die im Schnitt mehr als vier Millionen Menschen sehen, startet am 13. September (19.25 Uhr) im ZDF. In den ersten fünf Episoden wird Hannesschläger noch zu sehen sein, diese Folgen wurden vor der Operation gedreht. Ebenfalls im September soll Hannesschläger nach bisherigen Planungen ans Set zurückkehren und noch während seiner Reha in einigen Szenen auf seinem Hof mit von der Partie sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.