Geissen löscht das Feuer

"Chart-Show": Flammen-Unfall mit Zuschauerin

+
Oliver Geissen (l.) und Jorge Gonzalez gehen unter die Feuerspucker

München - Bei der Jubiläumsausgabe der RTL-"Chart-Show" ist es zu einem Flammen-Unfall gekommen, bei dem eine Zuschauerin verletzt wurde. Oliver Geissen verhinderte Schlimmeres.

Hannes Schwarz bei seinem Auftritt

Wie die "Bild" berichtet, ist es bei den Aufzeichnungen der Sendung im Amphitheater in Palma de Mallorca (Gesucht diesmal: "Die erfolgreichste Single der deutschen Chartgeschichte") zu einem Unfall gekommen. Der Feuerspucker Hannes Schwarz, der unter dem Künstlernamen Saraph auftritt, hat offenbar den Mund mit Brennmittel zu voll genommen.
Entsprechend riesig geriet der Feuerball, den er bei seinem Auftritt spie. Die Flammen reichten bis ins Publikum, wo das Sitzkissen, die Regenjacke und die Hose einer Zuschauern laut des Berichts zu brennen begannen. Moderator Oliver Geissen reagierte offenbar gedankenschnell und löschte das Feuer. "Bevor etwas Schlimmeres passiert, bin ich schnell die Zuschauertribüne hinaufgelaufen und habe das Feuer ausgetreten", sagt Geissen dem Blatt.

Trotz der Ersten Hilfe hat die Frau neben eines Schocks leichte Verbrennungen an den Händen erlitten.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.