Ärzte kämpften um sein Leben

RTL-Hütchenspieler Franco „Salvatore“ Campana im Krankenhaus gestorben

+
Franco Campana in seiner Rolle als Hütchenspieler Salvatore.

Als „Salvatore“ erreichte der Moderator und Künstler Franco Campana im Fernsehen Kult-Status. Nun ist er im Alter von 63 Jahren im Krankenhaus gestorben. 

Köln - Der zwielichtige Hütchenspieler - mit dieser Rolle wurde Franco Campana berühmt. Die RTL Sendung aus den 80er Jahren hat mittlerweile Kultstatus erreicht. In der Sendung, die zwischen 1988 und 1991 ausgestrahlt wurde, konnten Zuschauer tippen, unter welcher Nuss die Kugel platziert war. Wer richtig tippte, durfte weiter mit „Salvatore“ spielen.

Nun ist der Moderator und Künstler im Alter von 63 Jahren gestorben, das berichtet Express. Ein Bekannter soll einen Streifenwagen bei seiner Wohnung vorbeigeschickt haben, nachdem sich Campana nicht mehr bei ihm gemeldet hatte. Die Beamten fanden den Künstler schwer erkrankt. Im Krankenhaus kämpften die Ärzte um sein Leben, doch vergebens. Er starb am Samstagmorgen an Nierenversagen. 

vf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.