1. Startseite
  2. Kultur
  3. Film, TV & Serien

„Harry Potter“, „Batman“ und „Big Bang Theory“ künftig bei RTL+? Sender sichert sich Mega-Deal

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Flaggen der Mediengruppe RTL am Standort des Senders in Köln Deutz am Picassoplatz.
RTL+ streamt in Zukunft Original-Inhalte von HBO Max. © Christoph Hardt/RTL

Es tut sich neue Konkurrenz für Netflix und Amazon Prime Video auf: Auf RTL+ können Zuschauer demnächst beliebte Inhalte von WarnerMedia streamen.

RTL Deutschland hat eine mehrjährige Kooperation mit dem Medienunternehmen WarnerMedia ausgehandelt. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat sich der deutsche Sender umfangreiche exklusive Ausstrahlungsrechte an Filmen und Serien für den hauseigenen Streaming-Dienst RTL+ sowie fürs Free TV gesichert. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Der Deal umfasst auch HBO-Max-Originals.

Mega-Deal mit WarnerMedia: RTL+ demnächst mit HBO-Inhalten

WarnerMedias Streaming-Dienst HBO Max gibt es in den USA bereits seit Mai 2020. In Deutschland warten Zuschauer aber bis heute darauf, dass der Anbieter auch hierzulande verfügbar sein wird. Viele HBO-Inhalte sind stattdessen über Sky oder Sky Ticket verfügbar. Zu den begehrten Filmen gehören unter anderem die „Harry Potter“-Reihe, „Phantastische Tierwesen“ sowie die Superhelden-Filme „Aquaman“, „Wonder Woman“ und „Batman“. Aber auch Serien-Hits wie „Pretty Little Liars“, „The Vampire Diaries“, „Arrow“, „Sex and the City“ und „The Big Bang Theory“ gehören zum Angebot von WarnerMedia. Ob genau diese Inhalte zukünftig auch bei RTL+ und im Free TV des Senders zu finden sind, ist aber noch nicht klar. Der Deal startet aber bereits im ersten Quartal 2022, weshalb Fans wohl nicht mehr allzu lange auf das neue Angebot warten müssen.

Auch interessant: „And Just Like That ...“: Hätte Carrie rechtzeitig den Notruf rufen können?

Sylvia Rothblum, Country Managerin WarnerMedia GAS, zeigt sich zufrieden mit der Partnerschaft: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit RTL Deutschland. Mit unseren hervorragenden US-Blockbustern und unseren beliebten deutschen Kinoproduktionen werden wir zusammen mit RTL viele Erfolge feiern. Zusätzlich zu unseren Kinofilmen werden zahlreiche unserer neuen HBO Max Serien ihre Premiere bei RTL im Free TV und im Streaming haben“, so Rothblum laut der Mitteilung.

Lesen Sie auch: Würdiger „Game of Thrones“-Nachfolger? HBO zahlt Unsummen für brandneue Serie.

Bisher gibt es viele HBO-Inhalte auf Sky

Wie sich der Deal auf die bisherige Kooperation mit Sky auswirkt, ist ebenfalls nicht bekannt. Noch hält der Pay-TV und Streaming-Anbieter einige Exklusivrechte – zum Beispiel sind Serien wie „Game of Thrones“ oder „Westworld“ auf Sky Atlantic zu finden. Der Vertrag läuft 2025 aus, wie das Online-Portal Netzwelt informiert. Danach könnte auch der Streaming-Dienst HBO Max endlich in Deutschland starten, so das Portal – vorausgesetzt, der Deal mit RTL ist ähnlich befristet. (fk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare